Was bleibt... Was kommt... Umwelten gestalten und erforschen

Call for Papers für die 34. Studierendentagung der Deutschen Gesellschaft für Empirische Kulturwissenschaft vom 26. bis 29. Mai 2022 in Würzburg. Einsendeschluss für Beiträge ist der 01.12.2021.

Summary

Description

Nach Fridays for Future, Flutkatastrophen und dem ständig wachsenden Abstand zwischen Arm und Reich, steht eine große Frage im Raum: Was machen wir hier auf unserer Erde? Was tun wir ihr an und was tun wir uns an? Die 34. Studierendentagung soll sich genau mit diesen Fragen befassen. Unter dem Motto „Was bleibt... Was kommt... Umwelten gestalten und erforschen“ möchten wir zur Diskussion über unsere eigenen Lebensrealität einladen. Oder doch Lebensrealitäten?

Damit wir das Forschungsfeld besser abstecken können, haben wir sieben Themenschwerpunkte herausgearbeitet (siehe CfP-Website). Diese Punkte werden durch Fragestellungen und Schlagwörter ergänzt, damit wir unterstreichen können, was genau wir unter diesem Thema verstehen. Das soll uns und euch auch als Rahmen für diese Tagung dienen. Viele dieser Themen sind miteinander verknüpft und werden dementsprechend in der Tagungsplanung mit einbezogen. Sollten eure Forschungsschwerpunkte in verschiedene dieser Bereiche passen, keine Sorge, es wird definitiv ein offenes Panel geben.

Da sich dieses Thema, wie so viele in unserem Vielnamenfach, in einem sehr interdisziplinären Rahmen befindet, sind wir auch gespannt auf Beiträge, die nicht unbedingt in unser Raster passen.

Euren Beiträgen müssen nicht im typischen Vortragsstil gehalten werden. Wir freuen uns auch über Beiträge in Form von Impulsreferaten, Diskussionsrunden, Workshops oder anderen experimentellen Formaten!

Workshops sind in einem Rahmen von 1–1,5 Stunden geplant und Kurzvorträge mit einer anschließenden Diskussion mit ca. 20 min Vortrag und 20 min Diskussion vorgesehen. Auch werden diese immer in thematischen Panels gegliedert.

Bitte ladet eine Beschreibung eures Beitrages inklusive Kurzbiographie (max. 2 Seiten) über das Online-Formular hoch. Für Fragen stehen wir euch per E-Mail immer zur Verfügung. Wir freuen uns auf eure Einsendungen!

Einsendeschluss ist der 01.12.2021! Vertreter:innen der lokalen Fachschaftsinitiative und der Tagungsorganisation werden im Frühjahr 2022 die Beiträge auswählen und das Programm festlegen. Eine Benachrichtigung über Annahme und Ablehnung erfolgt im Februar 2022.

Contact

More details

orga[ at ]wasbleibtwaskommt.de