Aktuell

Hier finden Sie aktuelle Termine sowie Meldungen und Infos zu vergangenen Veranstaltungen.

Am 06.05.2022, 10 bis 13 Uhr, stellt die AG Thesauri in einem Workshop ihre Arbeit vor.

Das nächste Treffen des gesamten Netzwerks findet am 21.06.2022, 9 bis 15 Uhr, statt. Informationen zum Programm folgen.

Die Arbeitsgruppen koordinieren ihre Arbeitsschritte davon losgelöst selbständig und berichten auf den Plenartreffen über den Stand der Diskussionen und Planungen.

_____________________________________________________________________________

Stellungnahme zum Portal „Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten“ der Deutschen Digitalen Bibliothek, 6.12.2021

Das Netzwerk Koloniale Kontexte begrüßt ausdrücklich, dass mit dem am 30. November 2021 online gegangenen Portal „Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten“ der Deutschen Digitalen Bibliothek (https://ccc.deutsche-digitale-bibliothek.de/) nun eine Möglichkeit zur Verfügung steht, entsprechendes Sammlungsgut transparent zu verzeichnen und zentral zu veröffentlichen. Es ist überaus wichtig, diese Informationen für einen weiten Kreis an Interessierten und Betroffenen zugänglich zu machen.

Gleichzeitig bedauern wir, dass entgegen vorheriger Zusagen kein gesonderter Raum für Datensätze zu sterblichen Überresten von Menschen und sensiblen Objekten eingerichtet wurde. Diese waren bis zum vergangenen Freitag gemeinsam mit zoologischen Objekten und ohne entsprechende Hinweise zur Einordnung oder Disclaimer auffindbar. Auch kolonialrassistische Begrifflichkeiten wurden in den Beschreibungen kommentarlos verwendet. Unseres Wissens sind zudem Konsultationen mit Vertreter:innen der Herkunftsgesellschaften zu möglichen Formen der Darstellung bisher unterblieben. Hier hatten sich sowohl das Netzwerk als auch viele der beteiligten Institutionen und Expert:innen für einen behutsameren Umgang ausgesprochen. Die Datensätze zu sterblichen Überresten von Menschen komplett aus dem Portal zu entfernen, stellt keine dauerhafte Lösung dar.

Wir hoffen, dass ein angemessener Umgang mit sensiblen Daten gefunden wird. Die am Netzwerk Koloniale Kontexte beteiligten Expert:innen bieten dafür Unterstützung und Vermittlung an.

_____________________________________________________________________________

Am 24. Februar 2022 hat ein (virtuelles) Treffen mit Kolleg*innen von Wikimedia Deutschland e.V. sattgefunden. Wir danken herzlich für den Austausch die  Aktivitäten von Wikimedia im Bereich Koloniale Kontexte.

_____________________________________________________________________________

Im November 2021 hat - organisiert von der AG Internationale Kooperationen des Netzwerks - die vorerst letzte (virtuelle) Veranstaltung einer Workshopreihe stattgefunden, die kollaborative Digitalisierungsprojekte vorgestellt und diskutiert hat. Abstracts zu den Veranstaltungen finden Sie hier (pdf).

Shared experiences of working with databases for shared history
Friday, November 12, 12.00-12.15 am East African Time / 10.00-11.15 am Berlin time / 8.00-9.15 pm Australian Eastern Standard Time / 5.00-6.15 pm Australian Western Standard Time

Chair: Paul Turnbull (University of Tasmania); Isabelle Reimann (Humboldt-Universität zu Berlin)

Repatriation in Australia: the lessons learned, the work yet to be done
Friday, October 29, 4.00-5.15 pm Australian Western Standard Time / 7.00-8.15 pm Australian Eastern Standard Time / 10.00-11.15 am Berlin time

First Session
Speakers: Michael Pickering (National Museum of Australia), Lyndon Ormond-Parker (Cultural Heritage Expert with Alyawarra decent, a.o. Honorary Senior Lecturer at Australian National University)
Chair: Paul Turnbull (University of Tasmania)

Second Session
Speakers: Leah Umbagai (Dambimangari Aboriginal Corporation); Kim Doohan (independent consultant anthropologist)
Chairs: Richard Kuba (Frobenius-Institute); Martin Porr (University of Western Australia)

The Global Database of Kenyan Objects of the International Inventories Programme (IIP)
Friday, October 1, 11.00-12.15 am East African Time / 10.00-11.15 am Berlin time

Speakers: Juma Ondeng (Principal Curator at the regional museum in western Kenya, Kitale Museum - National Museums of Kenya, founding member of the IIP); Jim Chuchu (Director of The Nest Collective, member of the IIP)
Chair: Larissa Förster (German Lost Art Foundation)

Connect – Comprehend – Communicate. The „Amazonas future lab“
Friday, September 17, 11.00-12.15 am East African Time/ 10.00-11.15 am Berlin time

Speakers: Andrea Scholz (Ethnologisches Museum Berlin); Thiago da Costa Oliveira (Ethnologisches Museum Berlin); Fidel Thomet (FH Potsdam)
Chair: Katja Kaiser (Museum of Natural History Berlin)