Zentrale Sammlungs-koordination

Das Zentralinstitut Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik (HZK) der HU Berlin sucht eine*n zentrale*n Sammlungskoordinator*in; Frist 23. Juli 2021

Zukünftige Termine
« August 2021 »
month-8
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Zusammenfassung

Beschreibung

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) besitzt eine große Zahl von Sammlungen unterschiedlicher Fachgebiete. Diese Sammlungen bedürfen einer zentral verankerten Koordination, die jenseits der fachbezogenen und dezentral zu leistenden Sammlungsarbeit übergeordnete Themen und Ziele bearbeitet.
In diesem Kontext schreibt das Zentralinstitut Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik (HZK) folgende unbefristete Stelle aus: 

Zentrale*r Sammlungskoordinator*in (m/w/d) - E 14 TV-L HU (Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich)

Aufgabengebiet:

-Koordination und zukunftsorientierte Konzeptentwicklung der Sammlungen der HU
-Vernetzung der Sammlungsaktivitäten, Erarbeitung von Strategien zur Unterstützung, Konsolidierung und nachhaltigen Entwicklung, insbesondere zur Nutzbarmachung der Sammlungen
-Sichtbarmachung und Repräsentation der Sammlungen auf universitärer und außeruniversitärer Ebene
-Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen, Ausbau bestehender Kooperationen und weitere Vernetzung mit Wissenschaft, Forschung und Gedächtnisorganisationen (Archive, Bibliotheken und Museen)
-Platzierung der HU im Rahmen internationaler Netzwerke universitärer Sammlungen und Museen
-Implementierung von Standards analoger und digitaler Sammlungshaltung sowie Beratung zur Bewahrung, Erweiterung und Aussonderung von Sammlungen
-rechtliche und restauratorische Beratung, Konzeption und Durchführung zielgruppenspezifischer Veranstaltungs- und Bildungsangebote
-Entwicklung einer zentralen digitalen Erschließungs- und Publikationsstrategie
-Weiterentwicklung und Pflege des Web-Auftritts, Öffentlichkeitsarbeit
-Weiterentwicklung der Sammlungsordnung, Unterstützung beim Aufbau von Sammlungskonzepten für dezentrale Sammlungen
-Gremien- und Kommissionsarbeit, Durchführung der Sammlungsleiter*innentreffen, ständiges Mitglied des Sammlungsrats, Mitwirkung bei Stellenbesetzungsverfahren, insb. Sammlungsleitungen
-Personal- und Budgetverantwortung innerhalb des Bereichs
-Projektmitarbeit/-leitung ausgewählter übergreifender Projekte (u. a. im Bereich der Digitalisierung)
-Akquise von Fördermitteln auf nationaler und internationaler Ebene
-Zusammenarbeit mit dem Bereich Ausstellungen am HZK
-Weiterentwicklung und Leitung des Objektlabors gemeinsam mit der Leitung des Tieranatomischen Theaters

Anforderungen:

-erfolgreich abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen, Promotion
-nachweislich wiss. oder wissenschaftlich-praktische Tätigkeit im Bereich Sammlungen bzw. in Institutionen mit Sammlungsbezug
-Kenntnisse der universitären Sammlungen der HU und der inneruniversitären Organisationsstrukturen
-Kenntnisse ethischer und rechtlicher Rahmenbedingungen, Kenntnisse in der analogen und digitalen Bestandserhaltung
-sehr gute Kenntnisse nationaler und internationaler Kultur- und Wissenschafts-strukturen sowie der Forschungsförderung
-nachgewiesene Erfahrungen im Kultur-, Museums- und/oder Wissenschafts-management, Erfahrung im Projektmanagement
-nachweisliche Erfahrung in der Konzeption, Beantragung und Verwaltung von Drittmittelvorhaben
-Erfahrungen im Wissenschaftsmarketing und in der Öffentlichkeitsarbeit
-fundierte informationswissenschaftliche und – technische Kompetenzen im Bereich der Digital Humanities, insb. im Bereich Sammlungsdigitalisierung
-nachweisliche Erfahrung in Leitung, Monitoring und erfolgreicher Durchführung von interdisziplinären Projekten
-interdisziplinäres Denken und Verstehen
-hohe Belastbarkeit, Verantwortungsbereitschaft und Selbstständigkeit
-Offenheit für sich verändernde Anforderungen und Entwicklungen der universitären Sammlungen
-ausgeprägte Dienstleistungsorientierung, sicheres und kompetentes Auftreten 
-ausgeprägtes Organisations-, Kommunikationsvermögen und Kooperationsfähigkeit
-sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch

Bewerbung


Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) richten Sie bis 23.07.2021 bitte unter Angabe der Kennziffer AN/064/21 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Prof. Schäffner, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an hzk.bewerbungen(at)hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Kontakt

Dokumente senden an

hzk.bewerbungen[ at ]hu-berlin.de