Wissenschaftliche*r Volontär*in

Das Landesmuseum Hannover sucht für den Fachbereich Ethnologie eine*n wiss. Volontär*in (m/w/d)

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« April 2021 »
month-4
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Zusammenfassung

Beschreibung

Das Landesmuseum Hannover ist mit den Bereichen Archäologie, Ethnologie, Landesgalerie, Naturkunde, Numismatik und Provenienzforschung das größte staatliche Museum in Niedersachsen.

Im Fachbereich Ethnologie ist zum 1.8.2021 ein wissenschaftliches Volontariat (m/w/d) für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen.

Der Fachbereich Ethnologie betreut eine thematisch und regional heterogene Sammlung, die ca. 24.000 Objekte umfasst. Die Objektsammlung wird durch ein Medienarchiv mit historischen Bild- und Filmdokumenten sowie Forschungsarchivalien ergänzt.

Das Volontariat dient der Qualifizierung zur wissenschaftlichen Tätigkeit im Museumsbereich. Wir bieten eine praxisbezogene Ausbildung mit der Möglichkeit, in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld eines Mehrspartenhauses die verschiedenen Bereiche der musealen Arbeit kennenzulernen. Der Schwerpunkt der Ausbildung wird im Bereich der wissenschaftlichen und kuratorischen Bearbeitung der ethnologischen Sammlung liegen. Im Vordergrund stehen hierbei die Erschließung und Digitalisierung des Medienarchives sowie die Mitarbeit an der Realisierung einer geplanten, interdisziplinären Sonderausstellung.

Erwartet werden
-ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Master) in der Ethnologie, Sozial- und Kulturanthropologie, Globalgeschichte oder einem vergleichbaren Fach,
-Kenntnisse aktueller, postkolonialer Diskurse und der Debatte um Sammlungen aus kolonialen Kontexten sowie der kritischen Fachgeschichte und daraus resultierend eine hohe Sensibilität für die politische, historische und ethische Bedeutung der Arbeit mit ethnologischen Sammlungen,
-Interesse an materieller Kultur und Sammlungen sowie Sorgfalt insbesondere im Umgang mit historischen Objekten und Materialien,
-hohe Kommunikations- und Kooperationskompetenz sowie Interesse an interdisziplinärer Arbeit, Teamfähigkeit, Selbständigkeit und Organisationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an Engagement und Belastbarkeit,
-sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache,
-versierter Umgang mit den gängigen Office-Applikationen, ggfls. Kenntnisse von Objektdatenbanken.

Erwünscht sind
-erste Erfahrungen im Bereich der Sammlungsarbeit,
-grundlegende Kenntnisse aus den Bereichen Museologie oder Archivwissenschaft,
-Vorkenntnisse in der Arbeit mit audiovisuellen Medien, der Digitalisierung und Archivierung von Medienobjekten sowie der Handhabung entsprechender technischer Geräte,
-Kenntnisse in der Archivarbeit und Freude am Lesen von Handschriften,
-Erfahrungen im Verfassen wissenschaftlicher Texte und/oder Texten für Ausstellungen und Öffentlichkeitsarbeit.

Das Landesmuseum Hannover unterstützt die Initiative für ein Vorbildliches Volontariat des Deutschen Museumsbund e.V. Die Vergütung erfolgt in Höhe von 50 v. H. des Entgelts der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 TV-L. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Für inhaltliche Nachfragen steht Ihnen Mareike Späth (mareike.spaeth[at]landesmuseum-hannover.de) zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (ohne Foto) senden Sie bitte bis zum 20.04.2021 (Eingangsschluss) an:

Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Stephanie Versümer
Az: 03/ Volo Ethnologie
Willy-Brandt-Allee 5
30169 Hannover

Zur vollständigen Ausschreibung

Kontakt

Nähere Informationen

Mareike Späth

mareike.spaeth[ at ]landesmuseum-hannover.de