Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft der Universität Tübingen wird eine wiss. Projektstelle (Praedoc) ausgeschrieben

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« April 2021 »
month-4
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Zusammenfassung

Beschreibung

Am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen wird vorbehaltlich der Finanzierung zum nächst möglichen Termin eine wissenschaftliche Projektstelle (m, w, d) (Entgeltgruppe TV-L13, 65%) befristet für 3 Jahre (verlängerbar um weitere 6 Monate) zu besetzen.

Die Stelle ist in der Tübinger Arbeitsstelle „Sprache in Südwestdeutschland" angesiedelt. Dort sind 375 auf Hermann Bausinger und Arno Ruoff zurückgehende, in den 1950er bis -70er Jahren getätigte Ton-Aufnahmen mit sog. „Heimatvertriebenen" archiviert. Diese sollen im Projekt digitalisiert, transkribiert, verschlagwortet und dann inhaltlich zum einen im Kontext weiterer Flüchtlingsaufnahmen (etwa Utz Jeggle, Libusa Volbrachtova) am Ludwig-Uhland-Institut ausgewertet werden. Gleichzeitig soll das Projekt im Sinne einer historischen Ethnografie das Archiv und seine auditiven Quellen selbst auch methodologisch in den Vordergrund der Beobachtung rücken.

Zu den Dienstaufgaben gehört das Anfertigen einer Dissertation (deren Teil etwa auch ein Hörbuch sein kann) sowie im zweiten und dritten Jahr der Anstellung universitäre Lehre im Umfang von je 2 SWS.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Masterstudium der Empirischen Kulturwissenschaft (Europäischen Ethnologie, Kulturanthropologie etc.) oder verwandter Fächer sowie die Eignung für eine wissenschaftliche Laufbahn. Erste Lehrerfahrungen sind erwünscht, Erfahrungen mit archivarischer Dokumentation, der Arbeit mit Datenbanken und auditiven Quellen sind von Vorteil.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Empfehlungsschreiben sind bis zum 30.04.2021 ausschließlich in elektronischer Form zu richten an Prof. Dr. Reinhard Johler reinhard.johler[at]uni-tuebingen.de. Für Rückfragen zur besetzenden Stelle steht Ihnen Prof. Johler gerne zur Verfügung.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Kontakt

Nähere Informationen

Prof. Dr. Reinhard Johler

reinhard.johler[ at ]uni-tuebingen.de