Waterworlding

Das Instituts für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft der Philipps-Universität Marburg lädt ein zur digitalen Tagung "Waterworlding. Kulturwissenschaftliche Zugänge zu multiplen Wassern", 17.-19. Juni 2021, Anmeldung bis 11. Juni

Zukünftige Termine
« Juni 2021 »
month-6
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Zusammenfassung

Beschreibung

Waterworlding.  Kulturwissenschaftliche Zugänge zu multiplen Wassern

Digitale, internationale und kulturwissenschaftlich interdisziplinäre Tagung
Das Instituts für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft
Philipps-Universität Marburg
17.-19. Juni 2021
Anmeldeschluss: 11. Juni 2021

Das ausführliche Programm und das Formular zur Anmeldung finden Sie hier.

Die Tagung führt Forschende aus den verschiedensten geographischen Regionen zusammen, die im Feld einer neuen Aktualität des Themas Wasser kulturwissenschaftlich und künstlerisch forschen. Viele von ihnen sind mit ihren Themen bereits öffentlich präsent – diverse neue Forschungsprojekte sind in Planung. Das Tagungsprogramm zeigt das immens breite Spektrum auf, in dem sich aktuelle Konzepte entwickeln und ausdifferenzieren, die Wasser aus kulturwissenschaftlich informierten Perspektiven zu fassen versuchen. Die Beiträge  diskutieren in unterschiedlichen Formaten – Keynotes, Vorträgen, Poster und Kunstprojekten – verschiedene Wege, wie Wasser in komplexen Verflechtungen gedacht werden kann. Einzelne Panels beschäftigen sich mit Wasseralltagen, mit Migration oder Kriegszuständen und deren „Wasserverhältnissen“, mit Multi-Species  Begegnungen, Unterwasserästhetiken oder Aushandlungen um die Anwendung (alternativer) Wassertechnologien. Einen klaren Schwerpunkt bilden dabei (auch) die theoretischen Herausforderungen, die sich durch Wasser als zu dekolonialisierenden Forschungsgegenstand stellen.

Neben spannenden Keynotes, die Sie dem Programm entnehmen können, gilt ein besonderer Hinweis den Kunstprojekten, die während der Tagung gezeigt werden:

Carina Pesch: „Weiße Elster“: Sound Walk
Emanuele Fantini: Gramsci on the Nile: notes on cultural hydro-hegemony
Melissa Lefkowitz: Swim Lesson: a sensory-based documentary short on  the experience of moving through water as a novice swimmer
Sarah Mohr und Linda Weiss: The Semiotics of Slime – Rethinking water  based solidarity with matter
Sarah Bildstein/Tanja Klemm: 100 Spectres

Kontakt