RVL Wellbeing

Das Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft der Philipps-Universität Marburg lädt im SoSe 2021 zur digitalen Ringvorlesung "2020 als Jahr von Chancen und Wellbeing" ein

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Mai 2021 »
month-5
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Zusammenfassung

Beschreibung

Digitalen Ringvorlesung "2020 als Jahr von Chancen und Wellbeing"

Sommersemester 2021
mittwochs, 18-20h (c.t.)

Was bringt uns die Krise? Vor allem wohl kontroverse Wahrnehmungen und Deutungen. Jeder negativen Aussage lässt sich im Augenblick ein „Aber auch“ zur Seite stellen: Die Krise bringt Social Distancing, aber auch neue Formen von gegenseitiger Unterstützung, sozialer Nähe und Intimität. Krankheit und Tod, aber auch ein neues Verständnis davon, was Gesundheit bedeutet. Wirtschaftlichen Ruin, aber auch eine bessere Umweltbilanz. Massiv eingeschränkte Mobilitäten, aber auch mehr Ruhe für einige Menschen, für die Tierwelt und zukünftig möglicherweise sauberere Städte durch neue Verkehrskonzepte. Geschlossene öffentliche Räume, aber auch umfassendere digitale Kompetenzen. Zukunftsängste und Unsicherheiten, aber auch eine neue Aufmerksamkeit für Zukunft als politisches Verhandlungsthema und als akademische Fächer übergreifender Forschungsgegenstand. Zweifel an der Legitimität von Wissenschaft, aber auch neue Formen von Wissenschaftskommunikation. … Die Ringvorlesung will vor allem diesem „Aber auch“ genauer nachgehen und danach fragen, was solche Entwicklungen für das Fach Kulturwissenschaft/Europäische Ethnologie bedeuten und umgekehrt, was das Fach Kulturwissenschaft/Europäische Ethnologie in einer solchen Zeit zu sagen hat.

Programm

14.4.2021
2020 als Jahr von Chancen und Wellbeing – ein Aufriss (Prof. Dr. Ina Dietzsch, Marburg)

21.4.2021
Digital - präsent. Spiel/räume und Ermöglichungspotentiale der online-Lehre (PD Dr. Marion Näser-Lather, Innsbruck/Marburg)

28.4.2021
Ein jähes Ende für den „Konferenz-Tourismus": Akademische (Online-)Tagungen vor und während der Pandemie (Antonia Sladeck, M.A., Berlin)

05.5.2021
Der Arztberuf mit kulturwissenschaftlichem Know-how; Ein Gespräch mit zwei Marburger Studierende der Kulturwissenschaft über ihren Alltag als Mediziner*innen in Zeiten der Pandemie (Moderation Dr. Antje van Elsbergen, Marburg) 

2.5.2021
Plötzlich Prepper-Experte? Öffentlichkeitsarbeit als ambivalentes Vergnügen (Dr. Julian Genner, Freiburg/Basel)

19.5.2021
Öffentliche Feste und Proteste. Zur privaten Seite technosozialer Nähe im pandemischen Lockdown (Dr. Marion Hamm, Klagenfurt)

02.6.2021
Chance 2020-2021: Heilung durch Kunst? (Prof. Dr. Verena Kuni, Frankfurt am Main)

09.6.2021
Radikale Gegenwart: Wie geht (es) Stadtgesellschaft ohne Versprechen? (Prof. Dr. Alexa Färber, Wien)

16.6.2021
Visuelle Kommunikation als soziale Aushandlung in Krisenzeiten: Beobachtungen in ver/entkörperlichten Räumen (Dr. Aylin Yildirim Tschoepe, Basel)

23.6.2021
Kuratieren als eine hoffnungsvolle Praxis. Potenziale des Ausstellens in Zeiten der Krise (Dr. Friedrich von Bose, Dresden)

30.6.2021
Krise als Chance? Die Corona-Pandemie als Emulgator arbeits- und wirtschaftskultureller Innovationen (Prof. Dr. Manfred Seifert, Marburg)

07.7. 2021
Digitale Naturen? Verhandlungen von Mensch-Sein, Natur und Technologie; Antrittsvorlesung (Prof. Dr. Ina Dietzsch, Marburg)

Programm als Flyer (PDF) 

Für die einzelnen Vorträge melden Sie sich bitte jeweils an bei Nicole Groothuis unter: Groothui[at]students.uni-marburg.de

 

Kontakt

Anmeldung bei

Nicole Groothuis

Groothui[ at ]students.uni-marburg.de

Nähere Informationen

Prof. Dr. Ina Dietzsch