Projektleitung Museum 4.0

In der Abteilung Chief Information Officer (CIO) der Hauptverwaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist die Stelle Projektleitung „Museum 4.0“ (m/w/d) zu besetzen; Frist 22. Juli 2021

Zukünftige Termine
« August 2021 »
month-8
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Zusammenfassung

Beschreibung

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zählt zu den größten Kultureinrichtungen weltweit. Zu ihr gehören die Staatlichen Museen zu Berlin, die Staatsbibliothek zu Berlin, das Geheime Staatsarchiv, das Ibero-Amerikanische Institut und das Staatliche Institut für Musikforschung. Unter ihrem Dach verbindet sie in besonderer Weise Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung.
Ein besonders herausgehobenes Projekt ist das Verbunds-Projekt „Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft“, ein gemeinsames Forschungsprojekt der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und ihrer Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit vielen weiteren Kultureinrichtungen in Deutschland (https://www.museum4punkt0.de/).
Im Fokus des Projekts stehen die Besucher und Besucherinnen: Gesucht wird nach neuen Wegen, um in Austausch mit ihnen zu treten, individualisierte Angebote für sie zu entwickeln und zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. Hierzu werden in sechs Teilprojekten Einsatzszenarien für moderne Technologien wie zum Beispiel Virtual Reality, Augmented Reality und 3D-Modellierung erprobt. Die Ergebnisse stehen schließlich allen Kultureinrichtungen in Deutschland zur flexiblen Nachnutzung zur Verfügung. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert museum4punkt0 aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

In der Abteilung Chief Information Officer (CIO) der Hauptverwaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle Projektleitung „Museum 4.0“ (m/w/d), Entgeltgruppe 14 TVöD, befristet für die Dauer von 24 Monate zu besetzen. Eine Verlängerung wird in Abhängigkeit von einer Weitergewährung entsprechender Drittmittel angestrebt.

Aufgabengebiet:
Sie übernehmen die wissenschaftliche und administrative Gesamtprojektsteuerung sowie die operative Verbundkoordination des Projekts „Museum 4.0“
Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom (Uni)) im Bereich Kultur- und Geisteswissenschaften, Kulturmanagement bzw. vergleichbare Studiengänge
  • praktische Erfahrung im Projektmanagement größerer Digitalprojekte im Museumsumfeld, vorzugsweise ergänzt durch einschlägige Projektmanagement-Zertifizierungen (z.B. PRINCE2, SCRUM)
  • Kenntnisse aktueller Strategien, Diskurse, methodischer Zugänge und Technologien im Kontext Museums-Digitalisierung / Digital Humanities
  • praktische Erfahrung in der Moderation und Vermittlung zwischen unterschiedlichen Stakeholder-Interessen sowie in der Koordination von Verbund-Netzwerken
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • sehr gute Fähigkeiten in den Feldern Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Organisationsfähigkeit und Netzwerkfähigkeit

Wir bieten:

  • einen interessanten und anspruchsvollen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
  • eine gute Arbeitsatmosphäre
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) einschließlich der Möglichkeit der Entgeltumwandlung

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bewerbung

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (In einem einzelnen PDF-Dokument bis zu 7 MB) unter Angabe der Kennziffer HV-19-2021 bis zum 22. Juli 2021 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 e, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin - E-Mail: bewerbungsmanagement(at)hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn, Sie fügen einen frankierten Rückumschlag bei.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Herzberg, CIO der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (Tel.: 030 - 266 41 1481),
Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Lohmar (Tel.: 030 - 266 41 1750).

Kontakt

Nähere Informationen

Herr Herzberg

Tel. 030 - 266 41 1481

Dokumente senden an

bewerbungsmanagement[ at ]hv.spk-berlin.de