Professur für Ethnologie

Am Institut für Ethnologie der WWU Münster ist eine W2-Professur zu besetzen, Fokus Süd- oder Südostasien (regional), sowie translokale/nationale Verflechtungen (thematisch); Frist 25 September 2021

Zukünftige Termine
« August 2021 »
month-8
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Zusammenfassung

Beschreibung

Im Fachbereich Geschichte/Philosophie am Institut für Ethnologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist ab dem 01.10.2023 eine W2-Professur für Ethnologie zu besetzen.

Der/die Stelleninhaberin soll das Fach in seiner gesamten Breite in Lehre und Forschung vertreten. Erwartet wird eine regionale Schwerpunktsetzung in Südasien/ Indischer Ozean und/oder insulares Südostasien, erwünscht ist eine zusätzliche Profilierung im Themenbereich „translokale/nationale Verflechtungen“. Weiterhin erwünscht sind Kenntnisse in Medienethnologie/ Media Anthropology und/oder Artefakt-Forschung, und die Bereitschaft, an den grundständigen Studiengängen „Sozialanthropologie/ Social Anthropology“ (MA) und „Kultur- und Sozialanthropologie“ (BA) sowie an dem Weiterbildungs-Studiengang „Visual Anthropology“ mitzuarbeiten. Er/Sie hat eigenständige ethnologische Forschungen in einer/mehreren der genannten außereuropäischen Regionen durchgeführt und einschlägig dazu publiziert.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, die besondere pädagogische Eignung und Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine herausragende Dissertation nachgewiesen wird. Darüber hinaus sind zusätzliche wissenschaftliche Leistungen erforderlich, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind.

Erforderlich sind auch ausgewiesene Kenntnisse und einschlägige Publikationen in einem oder mehreren zentralen Forschungsfeldern der Sozial- und Kulturanthropologie, die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer und deutscher Sprache durchzuführen und innovative, multimediale Forschungs- und Lehrmethoden zu entwickeln. Gewünscht ist fernerhin eine Erfahrung in der Betreuung von studentischen Studienprojekten und Abschlussarbeiten. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber ist bereit, in interdisziplinären Forschungsverbünden und -Initiativen des Fachbereichs 08 sowie der WWU mitzuarbeiten und verfügt über Erfahrungen in der Drittmittel-Einwerbung.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Bewerbung

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Darstellung des wissenschaftlichen Werdeganges, Publikationsverzeichnis, Umfang der bisherigen Drittmitteltätigkeit und Nachweis der bisherigen Lehrtätigkeit werden unter Angabe der Dienst- und Privatanschrift in digitaler Form erbeten. Bewerbungen sind bis zum 25.09.2021 zu richten an den:

Dekan des FB 08 Geschichte/ Philosophie
Prof. Dr. Reinold Schmücker
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Domplatz 20-22
48143 Münster
E-Mail: fb8dk(at)uni-muenster.de

Kontakt

Dokumente senden an

Prof. Dr. Reinold Schmücker

fb8dk[ at ]uni-muenster.de