Forum Privatheit 2021

Einladung zur interdisziplinären Jahreskonferenz "Forum Privatheit 2021: Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz auf Demokratie & Privatheit", 18.-19. Novemver 2021; CfP bis 30. Juni 2021

Zukünftige Termine
« Juni 2021 »
month-6
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Zusammenfassung

Beschreibung

Forum Privatheit 2021: Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz auf Demokratie & Privatheit


Interdisziplinäre Jahreskonferenz
18. - 19. November 2021
Call for Abstracts: 30. Juni 2021

Organisation:
Dr. Michael Friedewald, Murat Karaboga
Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI

Prof. Dr. Alexander Roßnagel, Tamer Bile
Universität Kassel, Wissenschaftliche Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung
 

Die digitale Transformation von Gesellschaften weltweit hat in den letzten Jahren nicht nur weiter an Dynamik gewonnen, sondern auch immer deutlicher spürbar globale Wirkungs- und Problemzusammenhänge ausgebildet. Heute sind es vor allem allgegenwärtige Systeme der Künstlichen Intelligenz (KI), die im Zentrum des wissenschaftlichen, politischen, ökonomischen, normativen und regulatorischen Interesses stehen. Von besonderer Bedeutung sind hier algorithmische Datenauswertungen zur gesellschaftlichen Steuerung, die eine Bedeutung für die politische Entscheidungsfindung und die Strukturierung öffentlicher Kommunikation haben und so die Lebenswirklichkeit der Bürgerinnen und Bürger mitgestalten.

Im Rahmen der Konferenz wollen wir uns interdisziplinär mit den Gestaltungsherausforderungen auseinandersetzen, die die skizzierten Transformationsprozesse im Spannungsfeld von Privatheit, Demokratie und Anwendungen der künstlichen Intelligenz mit sich bringen. Dies betrifft eine Vielzahl von Einzelfragen, von denen hier nur einige exemplarisch genannt sein sollen:

  • Künstliche Intelligenz
  • Demokratie
  • Lebensphasen und -situationen
  • Internationale Perspektive
  • KI, Datenschutz und Privatheit in verschiedenen Anwendungsfeldern

Dieser Call for Papers richtet sich an Wissenschaftler:innen der technischen, geistes-, sozial- und ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen, der Rechtswissenschaft, Soziologie, Psychologie, Philosophie, Politik-, Wirtschafts-, Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie aller anderen einschlägig in den genannten Feldern arbeitenden Disziplinen. Wir freuen uns sowohl über empirische als auch über theoretische Arbeiten, besonders begrüßt werden fachübergreifende Einreichungen. Für die Präsentation stehen 20 Minuten und für die Diskussion 10 Minuten zur Verfügung. Vortragssprache ist Deutsch, in Ausnahmefällen auch Englisch. Nach Absprache können den Vortragenden Reisekosten erstattet werden.

Vorschläge für Beiträge sind in Form eines „extended abstracts“ (maximal drei Seiten, 800 bis 1100 Wörter, ohne Literaturangaben) bis zum 30.06.2021 einzureichen. Einreichung via EasyChair.

Die Autoren und Autorinnen ausgewählter Beiträge werden nach der Tagung eingeladen, eine ausgearbeitete Version ihrer Beiträge zur Publikation im Tagungsband einzureichen, der voraussichtlich im Springer-Verlag erscheinen wird.

Der Ort der Konferenz steht noch nicht fest: Geplant ist aktuell eine hybride Veranstaltung, bei der alle Vortragenden an einem Ort zusammenkommen, das Publikum aber per Internet teilnimmt.

Termine:
Deadline für die Einreichung von Abstracts: 30.06.2021
Benachrichtigung der Autor:innen über Annahme: 15.08.2021
Beginn der Online-Anmeldung: 01.07.2021
Tagung: 18./19.11.2021

Kontakt

Nähere Informationen

Barbara Ferrarese

presse[ at ]forum-privatheit.de