Fachreferent*innen

Berufliche Weiterbildung für Absolvent*innen kulturwissenschaftlicher Studiengänge: MUSEALOG sucht Fachreferenten*innen für Sammlungsmanagement und Qualitätsstandards in Museen, 4.10.2021 - 27.05.2022; Frist 15.09.2021

Zukünftige Termine
« Juni 2021 »
month-6
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Zusammenfassung

Beschreibung

MUSEALOG qualifiziert arbeitssuchende Kultur- und Geisteswissenschaftler*innen für die Arbeit in Museen, kulturnahen Verbänden, Verwaltungen und Stiftungen. Die praxisnahe Fortbildung bereitet Sie optimal auf die aktuellen Anforderungen im Berufsalltag an Museen und Kultureinrichtungen vor.

Gesucht werden Absolvent*innen kulturwissenschaftlicher Studiengänge wie beispielsweise Historiker*innen, Kulturwissenschaftler*innen, Kunsthistoriker*innen, Volkskundler*innen als Teilnehmer*innen, die sich zu Fachreferenten*innen für Sammlungsmanagement und
Qualitätsstandards in Museen weiterbilden wollen.

MUSEALOG 2021 wird in der Zeit vom 4. Oktober 2021 bis 27. Mai 2022 an folgenden Museen durchgeführt: Deutsches Sielhafenmuseum Carolinensiel | Emsland Moormuseum | Emslandmuseum Lingen | Emslandmuseum Schloss Clemenswerth | Landesmuseen Oldenburg | Museumsdorf Cloppenburg | Museum Nordenham | Ostfriesisches Landesmuseum Emden | Schlossmuseum Jever | Stadtmuseum Oldenburg.

Die Fortbildungsmodule bestehen aus praktischer Projektarbeit im Museum, Fachseminaren und museumsrelevanten EDV-Schulungen. Die Lerninhalte basieren auf den Standards museologischer Arbeit des Deutschen Museumsbundes. Während Ihrer Teilnahme an MUSEALOG wird Ihnen einen Laptop kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Innerhalb Ihrer achtmonatigen Projektarbeit in einem der zehn Museen lernen Sie das breite Aufgabenspektrum moderner und professioneller Museumsarbeit kennen. Ihre Tätigkeitsfelder reichen von der Konzeption von Projekten bis zu deren praktischer Umsetzung. Inhalte der Projektarbeit sind das Sammlungsmanagement, die Objektdokumentation, die Magazinierung, die Sachkulturforschung, die Provenienzforschung, die Ausstellungstätigkeit und die Vermittlungsarbeit.

Förderung
MUSEALOG ist für die Förderung der beruflichen Weiterbildung zugelassen und nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert (A6020105). Die Teilnahme an MUSEALOG 2021 | 2022 wird von den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern aus dem gesamten Bundesgebiet nach individueller Prüfung mit einem Bildungsgutschein gefördert. Mit dem Bildungsgutschein werden u.a. die Lehrgangskosten, anfallende Fahrtkosten sowie die Kosten für die auswärtige Unterbringung übernommen. Für die Zeit der geförderten Weiterbildung können Ihnen zudem Leistungen zum Lebensunterhalt (ALG I/II) gezahlt werden. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Agentur für Arbeit oder Ihrem Jobcenter über Ihre persönlichen Fördermöglichkeiten.

Ihre Bewerbung
Bewerben können sich arbeitssuchende Kultur- und Geisteswissenschaftler*innen sowie arbeitssuchende Akademiker*innen mit der Berufsperspektive Museums- und Kulturarbeit. Bewerbungen können jederzeit bei uns eingereicht werden. Der Bildungsgutschein, die Bewerbungsmappe und die Liste mit Ihren Standortwünschen müssen spätestens bis zum 15. September 2021 schriftlich bei uns vorliegen. Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen frühzeitig entgegen, um Sie bei Rückfragen fachlich beraten zu können.
Weitere Informationen schicken wir Ihnen gerne zu. Senden Sie uns dazu eine E-Mail an info(at)musealog.de mit der Angabe Ihrer Postadresse.

MUSEALOG | Die Museumsakademie
Dirk Heisig, Postfach 2332, 26703 Emden

Flyer (pdf)

Kontakt

Nähere Informationen

info[ at ]musealog.de