COVID-19: Globale Solidarität?

Call for Papers für die Zeitschrift PERIPHERIE, Ausgabe 164 (erscheint im Dezember 2021) zum Thema "COVID-19: Globale Solidarität?"; Frist 31. August 2021

Zukünftige Termine
« Juni 2021 »
month-6
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Zusammenfassung

Beschreibung

COVID-19: Globale Solidarität?

PERIPHERIE, Ausgabe 164 (erscheint im Dezember 2021)
Redaktionsschluss: 31. August 2021

Ausschnitt aus dem CfP:

[...] Recht früh wurden verheerende Auswirkungen im Globalen Süden befürchtet, u.a. wegen mangelhafter Gesundheitssysteme und der Schwierigkeiten, rigide Lockdown- und Abstandsmaßnahmen in Ländern mit großem informellem Sektor durchzusetzen. Solche Maßnahmen führten häufig wegen fehlender Mittel zur Kompensation von Auswirkungen des Lockdowns zum Zusammenbruch lokaler Versorgungsstrukturen vor allem mit Nahrungsmitteln, zu gesundheitlichen Folgen durch die Vernachlässigung der Bekämpfung anderer Krankheiten, zu einer Verschärfung von Gewaltkonflikten sowie mittelfristig zu einer wachsenden Verschuldung. Dabei ist zu berücksichtigen, dass aus verschiedenen, noch nicht in allen Details verstandenen Ursachen die Ausbreitung von COVID-19 große regionale Unterschiede aufzeigt. Während Lateinamerika und Länder West- und Südasiens seit Beginn der Pandemie stark betroffen waren, meldete das subsaharische Afrika zunächst relativ niedrige Infektionsraten, während die ostasiatischen Länder die Pandemie relativ schnell kontrollieren konnten. [...]

Vollständiger CfP (PDF)

Für das geplante Heft erhoffen wir uns Beiträge zu Themen wie:
- COVID-19 und nationale Gesundheitssysteme.
- Unterschiede in den Regionen: Ursachen des unterschiedlichen Infektionsgeschehens, Strategien und Potenziale der Infektionskontrolle in unterschiedlichen Regionen.
- COVID-19: Praxis und Folgen von Lockdown, social distancing und sozio-ökonomische Folgen.
- Epidemien, Pandemien und Globalisierung, auch in historischer Perspektive („Spanische Grippe“, Ebola, HIV/AIDS).
- Auswirkungen der menschlichen Eingriffe in Ökosysteme (Siedlungsräume, agroindustrieller Landwirtschaft, Zerstörung von Habitaten von Wildtieren) auf die Entstehung von Epidemien und Pandemien.
- Global governance: Solidarität und Nationalstaaten; Rolle der COVAX-Initiative.
- Kreditangebote und Verschuldung im Rahmen von COVID-19.
- Pharmaindustrie, Patentrecht und Zugang zu Impfstoffen und Medikamenten.
- Rolle russischer und chinesischer Impfstoffe als Ergänzung bzw. Alternativen zu den Angeboten westlicher Pharmakonzerne.
- COVID-19 und politische Krisen in nationalen Gesellschaften.

Manuskripte, Rücksprachen zu möglichen Beiträgen und weitere Fragen richten Sie bitte an info(at)zeitschrift-peripherie.de. Weitere Hinweise für Autor*innen stehen auf unserer Website zum Herunterladen bereit.

Kontakt

Nähere Informationen

info[ at ]zeitschrift-peripherie.de