50 Jahre im Feld

Das Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen feiert in den Sommermonaten 50. Geburtstag und lädt zu Veranstaltungen an den kommenden Sonntagen ein. 16. Mai: Auftakt mit Wolfgang Kaschuba!

Zukünftige Termine
« Juni 2021 »
month-6
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Zusammenfassung

Beschreibung

50 Jahre im Feld. Das Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft im Landkreis Tübingen


Das Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen feiert in den Sommermonaten 50. Geburtstag, egal ob digital oder anders real. Mit einer Serie von ortsbezogenen Veranstaltungen unter dem Motto „50 Jahre im Feld“ zieht das LUI dann hinaus in den Landkreis Tübingen. Forschungen etwa zu Kleidung, Judendörfern, Arbeiterkultur, Konfessionen oder zum Dialekt unter anderem in Altingen, Baisingen, Dußlingen, Kiebingen, Mössingen oder Wolfenhausen machen das Kreisgebiet zu einem der am dichtesten kulturwissenschaftlich beforschten Räume Europas. Forschende von einst wie Prof. Wolfgang Kaschuba, Prof. Christel Köhle-Hezinger, Prof. Bernd-Jürgen Warneken, Prof. Lioba Keller-Drescher, Dieter Herz, Prof. Hubert Klausmann, Franziska Becker oder Werner Ströbele machten auch dank dieser Forschungen in Wissenschaft oder anderweitig Karriere. Ihre Forschungen von einst fanden oft international Beachtung. Sie kehren nun an einen der wichtigen Ausgangspunkte ihrer Karrieren zurück, stellen ihre damaligen Forschungsergebnisse noch einmal vor und ordnen sie in den seitherigen Gang der Forschung neu ein. Reinhard Johler, Wolfgang Sannwald und Studierende moderieren die Veranstaltungen, die das LUI in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Tübingen und der jeweiligen Kommune öffentlich durchführt.

Sie finden an Sonntagen jeweils von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr statt. Aktualisierungen im Hinblick auf die Pandemie-Lage sind möglich und werden hier zeitnah veröffentlicht.

Die Einwahldaten (Zoom) oder Youtube-Übertragung finden Sie unter den jeweiligen Terminen hier.

Programm:

16.05.  Wolfgang Kaschuba: 
Dörfliches Überleben – Kiebingen

13.06.  Lioba Keller-Drescher: 
Historische Kleiderforschung in Dußlingen

20.06.  Werner Ströbele: 
Tübingen – Die "Untere Stadt"

27.06.  Dieter Herz und Hubert Klausmann: 
Wolfenhausen – Impulse für die Sprachforschung im Land

04.07.  Christel Köhle-Hezinger:
Konfessionsgrenzen im Dorf – Evangelisch und Katholisch in Altingen

11.07.  Franziska Becker: 
Judendörfer mit Apostroph – das Beispiel Baisingen

18.07.  Bernd-Jürgen Warneken:
Das ‚rote' Mössingen

Kontakt