Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Das Institut für Europäische Ethnologie (HU Berlin) sowie das Berliner Institut für Integrations- und Migrationsforschung suchen eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (PostDoc) für das BUA-finanzierte Projekt „Transforming Solidarities. Praktiken und Infrastrukturen in der Migrationsgesellschaft“

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Januar 2021 »
month-1
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Zusammenfassung

Beschreibung

Das Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin sowie das Berliner Institut für Integrations- und Migrationsforschung (BIM) suchen eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (PostDoc) für das von der Berlin University Alliance (BUA) finanzierte Projekt „Transforming Solidarities. Praktiken und Infrastrukturen in der Migrationsgesellschaft“

Das Aufgabengebiet umfasst wiss. Dienstleistungen in der Forschung im Rahmen des BUA- finanzierten Projekts „Transforming Solidarities. Praktiken und Infrastrukturen in der Migrationsgesellschaft“ (weitere Informationen zum Projekt und den verschiedenen involvierten Institutionen: www.transformingsolidarities.net); Schwerpunkte liegen in Kultur- und Gesellschaftstheorie und der ethnographischen Erforschung digitaler Kulturen; Mitarbeit bei der Einwerbung von Drittmitteln

Anforderungen

Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und Promotion in der Europäischen Ethnologie, der Kultur-/Sozialwissenschaft oder der Philosophie; besondere Kenntnisse der Migrations- und Geschlechterforschung sowie digitaler Kulturen und Kultur- und Gesellschaftstheorien; Erfahrung mit der Veröffentlichung deutsch- und englischsprachiger Artikel in nationalen und international renommierten Fachzeitschriften sowie Kompetenzen in der Beantragung von Drittmittelprojekten werden vorausgesetzt; Kenntnisse in den Methoden u. a. der (digitalen) Ethnographie, der Analyse von Interfaces sowie der Erforschung von digitalen und sozial-räumlichen Umwelten sind erwünscht; ebenso ein großes Interesse an der Arbeit im interdisziplinären Team und in einem internationalem Netzwerk, an der Konzeptualisierung und Durchführung wiss. Veranstaltungen (inkl. Formate wie Ausstellungen) sowie an eigenständiger und gemeinsamer Publikationstätigkeit; hervorragende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) bis zum 14.01.2021 mit Angabe der Kennziffer AN/332/20 an die Humboldt- Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie, Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM), Prof. Manuela Bojadzijev, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an office.bim@hu-berlin.de

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Kontakt

Nähere Informationen

Prof. Manuela Bojadzijev

office.bim[ at ]hu-berlin.de