Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Postdoktorandin/Postdoktorand)

Es handelt sich um eine Stelle zu einer langfristigen, vergleichenden Sozialpolitikanalyse in einem vom Europäischen Forschungsrat finanzierten Forschungsprojekt zur Wohlfahrt für Wanderarbeiter/innen in Fabriken: Moralische Kämpfe und Politiken der Fürsorge im Marktsozialismus. Wir freuen uns darauf, eine Stelle in diesem Forschungsprojekt, das von Minh Nguyen, Professorin für Sozialanthropologie an der Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld, geleitet wird, zu besetzen.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« April 2019 »
month-4
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Zusammenfassung

  • Was StellenangebotWissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Postdoktorandin/Postdoktorand)
  • Wann bis (Europe/Berlin / UTC200)
  • Vergütung TVL 13
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Ihre Aufgaben


Es handelt sich um eine Stelle zu einer langfristigen, vergleichenden Sozialpolitikanalyse in einem vom Europäischen Forschungsrat finanzierten Forschungsprojekt zur Wohlfahrt für Wanderarbeiter/innen in Fabriken: Moralische Kämpfe und Politiken der Fürsorge im Marktsozialismus. Wir freuen uns darauf, eine Stelle in diesem Forschungsprojekt, das von Minh Nguyen, Professorin für Sozialanthropologie an der Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld, geleitet wird, zu besetzen. Wohlfahrt für Wanderarbeiter/innen in Fabriken ist ein langfristiges Forschungsprojekt, das vom Förderprogramm des Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC) finanziert wird. Es untersucht vergleichend die moralischen Dynamiken der Sozialfürsorge zwischen China und Vietnam im Fall der Wohlfahrt für Wanderarbeiter/innen in globalen Fabriken. Der Schwerpunkt liegt hierbei darauf, wie die Arbeiter/innen und ihre Familien in der Stadt und auf dem Land ihre erhältlichen Formen von Fürsorge verhandeln. Das Projekt zielt darauf ab, die Politik zu verstehen, wie marktsozialistische Länder mit ihrer Arbeiterschaft umgehen und verbindet diese zu globalen Dynamiken der Wohlfahrttransformation. Das Projekt beinhaltet eine vergleichende sozialpolitische Analyse, durchgeführt von einem Postdoktoranden/einer Postdoktorandin und zwei ethnographischen PhD-Studien, eine in Vietnam und eine in China. Die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter wird eine vergleichende Analyse der Sozialpolitik mit dem Schwerpunkt auf der Wohlfahrt der Wanderarbeiter/innen in Fabriken in China und Vietnam durchführen. Die Feldforschungsdauer von einem Jahr wird aufgeteilt zwischen China und Vietnam.

Ihre Aufgaben umfassen im Wesentlichen:

- Durchführung von Feldforschung in Vietnam und China, Untersuchungen von institutionellen Akteuren und Prozessen der Erarbeitung und Implementierung von Wohlfahrtspolitik für Wanderarbeiter/innen in Fabriken (25 %)
- Schreiben und Vorlegen von einer Monographie und mindestens zwei Zeitschriftenartikeln, die auf der Studie basieren (25 %)
- Beitragen zu den Veranstaltungen und Publikationen des Projekts in Form von Präsentationen, Buchkapiteln und Artikeln in Sammelbänden (20 %)
- Arbeiten mit den Teamleitungen zur Organisation und Vorbereitung von Projektveranstaltungen und Publikationen (20 %)
- andere Forschungsaufgaben im Rahmen des Projekts und Projektmanagementaufgaben (10 %)

Ihr Profil


Das erwarten wir

- abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium
- Promotion in Politikwissenschaft, Entwicklung, Sozialpolitik, Soziologie oder verwandten Disziplinen
- Fähigkeit, empirische Forschung zu konzeptionalisierenund zu gestalten
- Fähigkeit sowohl mit quantitativen als auch qualitativen Ansätzen zu arbeiten
- Vorweisen von erfolgreichen internationalen Publikationen
- Erfahrung mit Sozialpolitikforschung in China
- starkes Interesse am Vergleich von China und Vietnam
- Kenntnisse der politischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge von China und Vietnam und der Fähigkeit, das soziale und politische Umfeld zu steuern
- exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- gute Chinesischkenntnisse
- selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten gepaart mit Teamfähigkeit
- ausgeprägte Organisations-und Kommunikationsfähigkeit

Das wünschen wir uns

- Promotionsthema mit engem Bezug zum o. g. Forschungsgebiet
- exzellente Chinesischkenntnisse
- Erfahrung mit vergleichender Forschung
- Erfahrung in der Arbeit mit Wanderarbeiterinnen/Wanderarbeitern
- extensive Forschungserfahrung in China

Unser Angebot


Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle istgemäß §2 Absatz 1 Satz 2 WissZeitVGfür die Dauer von drei Jahren befristet. Gegebenenfalls besteht die Option auf eine Verlängerung bis zum 31. Januar 2024 (entsprechend den Vorgaben des WissZeitVGund des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen kann sich im Einzelfall eine abweichende Vertragslaufzeit ergeben). Die Beschäftigung ist der wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch ist grundsätzlich auch eine Stellenbesetzung in Teilzeit möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.
Die Universität Bielefeld legt Wert auf Chancengleichheit und die Entwicklung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bietetattraktive interne und externe Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Zudem können Sie eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs-und Präventionsangeboten nutzen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat einen hohen Stellenwert.


Interessiert?

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per Post an die untenstehende Anschrift oder per E-Mail unter Angabe der Kennziffer wiss19045 in einem einzigen pdf-Dokument an sekretariat.nguyen@uni-bielefeld.debis zum 24. April 2019. Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten: Anschreiben, das Ihr Interesse und Ihre Qualifikation für die ausgeschriebene Stelle erklärt; ein kurzer Forschungsantrag von drei bis fünf Seiten, in dem dargelegt wird, wie Sie bei der Studie vorgehen, falls Sie ausgewählt werden; Lebenslauf, Abschlusszeugnisse und Zusammenfassung Ihrer Dissertation; zwei Arbeitsproben (Dissertationskapitel, Diskussionspapiere, Zeitschriftenartikel, etc.). Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen Sie ausschließlich Fotokopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden. Weitere Informationen zur Universität Bielefeld finden Sie auf unserer Homepage unter www.uni-bielefeld.de. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Aktuelles/Stellenausschreibungen/2018_DS-Hinweise.pdf.


Bewerbungsanschrift

Universität Bielefeld
Fakultät für Soziologie
Frau Prof. Dr. Minh Nguyen
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld


Ansprechpartnerin

Prof.‘inDr. Minh Nguyen
0521 106-3719
sekretariat.nguyen@uni-bielefeld.de

Kontakt

Nähere Informationen

Prof.‘in Dr. Minh Nguyen

sekretariat.nguyen[ at ]uni-bielefeld.de

Dokumente senden an

Frau Prof. Dr. Minh Nguyen

sekretariat.nguyen[ at ]uni-bielefeld.de