W2-Professur für Flucht, Migration und soziale Mobilität

Die Universität der Bundeswehr München richtet unter dem Dach der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften einen kulturwissenschaftlichen Studiengang (B.A./M.A.) mit sechs Kernprofessuren ein. Dem Studiengang liegt ein interdisziplinäres Verständnis von Kultur zu Grunde.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« November 2020 »
month-11
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Zusammenfassung

Beschreibung

Die Universität der Bundeswehr München richtet unter dem Dach der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften einen
kulturwissenschaftlichen Studiengang (B.A./M.A.) mit sechs Kernprofessuren ein. Dem Studiengang liegt ein interdisziplinäres
Verständnis von Kultur zu Grunde. Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler betreiben theoretische und
empirische Forschung. Sie vermitteln interkulturelle Kompetenzen und ein fundiertes Verständnis für kulturelle Lebensformen.
Sie lehren mit einem regionalen Schwerpunkt auf Europa, Nordafrika und dem frankophonen subsaharischen Afrika.

Die zukünftige Stelleninhaberin bzw. der zukünftige Stelleninhaber ist in der interdisziplinär ausgerichteten kulturwissenschaftlichen
Forschung zu Flucht, Migration und sozialer Mobilität durch exzellente wissenschaftliche Arbeiten auch
international sichtbar ausgewiesen. Sie bzw. er arbeitet und lehrt zum subsaharisch-frankophonen Afrika. Forschungserfahrungen
in dieser Region sind erwünscht. Voraussetzung für eine Bewerbung sind exzellente wissenschaftliche
Leistungen, die durch eine Habilitation oder durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen werden.

Kontakt

Nähere Informationen

Dekanat der Universität

dekanat.sowi[ at ]unibw.de