Vier Doktorierenden- und Postdoc-Stellen im Rahmen des Forschungsprojektes "Mensch und Haus. Wohnen, Bauen und Wirtschaften in der ländlichen Schweiz" zu besetzen

Im Rahmen des vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF) genehmigten Projekts "Mensch und Haus. Wohnen, Bauen und Wirtschaften in der ländlichen Schweiz" (Laufzeit 4 Jahre) sind ab dem 1. Februar 2020 (oder nach Vereinbarung) vier Doktorierenden- und Postdoc-Stellen zu besetzen. An der Universität Basel, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie Hochschule Luzern – Technik & Architektur / Institut für Architektur.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« November 2019 »
month-11
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Zusammenfassung

  • Was StellenangebotVier Doktorierenden- und Postdoc-Stellen im Rahmen des Forschungsprojektes "Mensch und Haus. Wohnen, Bauen und Wirtschaften in der ländlichen Schweiz" zu besetzen
  • Wann bis (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Universität Basel
  • URL http://www.unibas.ch
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Das Projekt

Wir untersuchen exemplarisch die Biographien von Schweizer Bauernhäusern, die heute im Freilichtmuseum Ballenberg stehen, und von den Menschen, die in ihnen gelebt haben, den Zusammenhang der (Lebens-)geschichten von Häusern und Menschen. Wie zeigen sich diese Verwobenheiten in den konkreten Praktiken des Bauens, Wohnens und Wirtschaftens von Familien und Generationen? Haus und Mensch werden in ihrer ökonomischen, sozialen, politischen und kulturellen Wechselwirkung untersucht. Der Untersuchungszeitraum reicht von der Gegenwart soweit in die Vergangenheit, wie Quellen zu finden sind.

Ihre Aufgaben
– Aktive Mitarbeit am Forschungsprojekt und Promotion oder Habilitation/Second Book im Rahmen desselben
– Organisation von Workshops und Tagungen
– regelmässige Lehrverpflichtung
– Regelmässige aktive Teilnahme an Workshops/Forschungsseminaren/Tagungen

Ihr Profil
– Studium der Kulturanthropologie/Europäischen Ethnologie, der Baugeschichte/Architektur, der Geschichte oder eines verwandten Faches
– Ausgezeichneter Studienabschluss bzw. ausgezeichnete Promotion
– Exzellente Analyse- und Schreibfähigkeiten
– Konzeptionelles Denken, Selbständigkeit, Flexibilität
– Ausgewiesene Kenntnisse in empirischen Methoden
– Team- und projektorientiertes Arbeiten
– Organisations- und Kommunikationstalent
– Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen
– Kenntnisse in Archivforschung und/oder bauhistorischer Forschung
– Kenntnisse in der Haus- und/oder der historischen Familien- und Biographieforschung
– Vertrautheit mit theoretischen Ansätzen der materiellen Kultur und mit ANT
– Deutsch oder Französisch als Forschungssprache, wenn möglich gute Kenntnisse der anderen Sprache, gute Englischkenntnisse, Kenntnisse des Italienischen sehr erwünscht
– Kenntnisse wissenschaftlicher Datenbanken, Interesse an IT-Strukturen

Wir bieten Ihnen
– Wissenschaftlich herausfordernde Arbeit in einem kleinen, motivierten, interdisziplinären Team
– Die Stelle ist befristet auf 4 Jahre
– Besoldung: gemäss Ansätzen SNF/Unibas/HSLU


Kontakt / Bewerbung
Senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen elektronisch in einem
einzigen PDF-Dokument an kulturwissenchaft@unibas.ch. Für weitere Auskünfte
stehen Ihnen Prof. Dr. Walter Leimgruber, Uni Basel, (walter.leimgruber@unibas.
ch) oder Dr. Ing. Marion Sauter, Hochschule Luzern,
(marion.sauter@hslu.ch) zur Verfügung.

Kontakt

Nähere Informationen

kulturwissenchaft[ at ]unibas.ch