Stelle im Wissenschaftlichen Dienst in Teilzeit

Am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde, Philosophische Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist zum 01.04.2021 eine Stelle im Wissenschaftlichen Dienst in Teilzeit mit 50% der regelmäßigen Arbeitszeit für die Dauer von zunächst einem Jahr zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« November 2020 »
month-11
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Zusammenfassung

  • Was StellenangebotStelle im Wissenschaftlichen Dienst in Teilzeit
  • Wann bis (Europe/Berlin / UTC100)
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Die ausgeschriebene Position ist insbesondere mit folgenden Aufgaben  verbunden:
•    Durchführung von explorativen Forschungen zu Themen eines  Dissertationsprojekts
•    aktive Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen im Kontext  des geplanten Projekts
•    Verwaltungsaufgaben im Kontext der Forschung des Lehrstuhls wie  Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Workshops und von  Konferenzen, 2,5 SWS Lehre, Studierendenbetreuung und –beratung,  weiterer Ausbau eines fachwissenschaftlichen internationalen Netzwerks

Für diese Aufgaben sind folgende Voraussetzungen erforderlich:
•    Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) im Fach Europäische  Ethnologie/Volkskunde/Kulturanthropologie/Empirische  Kulturwissenschaft mit einer mindestens guten Abschlussnote sowie sehr  gute Kenntnisse des Deutschen und Englischen.
•    Der/die/div. erfolgreiche Kandidat:in soll einschlägige Kenntnisse  haben, um die im Rahmen des geplanten Forschungsprojekts relevanten  theoretischen und methodischen Erfordernisse zu erfüllen.
•    Kandidat:innen sollen, entsprechend ihrer Karrierephase, die  Fähigkeit zu exzellenter Forschung haben (konstitutiv)
•    erwünscht sind die Bereitschaft und Fähigkeit zu Forschung in einem  gemeinschaftlichen Umfeld
•    notwendig sind Erfahrungen mit der Präsentation wissenschaftlicher  Ergebnisse
•    vorausgesetzt werden hervorragende kommunikative und soziale Kompetenzen

Die JMU strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher  qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher  Leistung werden Schwerbehinderte bevorzugt eingestellt.

Interessierte, die entsprechend qualifiziert sind, werden gebeten,  sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf,  Zeugnisse, Tätigkeitsnachweise, Schriftprobe / Erstveröffentlichung  bzw. Zusammenfassung der Master-Thesis) sowie ggf. ersten Ideen für  mögliche Dissertationsvorhaben bis zum 6. Dezember − gerne auch per  E-Mail, zusammengefasst in einer Datei – zu bewerben.

Kontakt

Nähere Informationen

Universität Würzburg - Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde

monika.schaefer[ at ]uni-wuerzburg.de