Promotionsstelle am Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde in Tübingen

Am Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde in Tübingen (Projekt: Reading the Danube) ist ab 01.03.2020 die auf drei Jahre befristete Teilzeitstelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w/d; Entgeltgruppe 13 TV-L) mit einem Beschäftigungsumfang von 65% zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 28.02.2023 befristet.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Januar 2020 »
month-1
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Zusammenfassung

  • Was StellenangebotPromotionsstelle am Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde in Tübingen
  • Wann bis (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Tübingen Deutschland
  • Dokumente Abschlusszeugnis, MA-Arbeit, Empfehlungsschreiben
  • URL https://uni-tuebingen.de/de/169317
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Die Promotionsstelle ist in dem vom Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien und dem Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde gemeinsam eingeworbenen DACH-Projekt „Reading the Danube. (Trans)national narratives in the 20th and 21st centuries“ angesiedelt. Die Tätigkeit der/des Stelleninhabers/in ist am Tübinger Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde (IdGL) verortet (weitere Informationen dazu: idglbw.de/).

Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Anfertigung einer Dissertation zum Thema „Danube narratives in the Vojvodina (after 1945)“. Vorausgesetzt werden für die Bewerbung ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium (MA) im Fach Kulturwissenschaft/Literaturwissenschaft/ Geschichte/Kulturanthropologie. Erforderlich ist das Interesse für transmediale Zugänge (visuelle Kultur). Erwartet werden zudem gute bis sehr gute Deutsch- und Serbischkenntnisse. Ungarischkenntnisse sind von Vorteil. Die Dissertation wird im Fach Empirische Kulturwissenschaft verfasst, eine Cotutelle mit der Philosophischen Fakultät der Universität Novi Sad ist vorgesehen.

Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von jungen Wissenschaftlerinnen sind erwünscht.

Nähere Auskünfte zum Projekt und zur Stelle erhalten Sie von Prof. Dr. Reinhard Johler.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Abschlusszeugnis, MA-Arbeit, Empfehlungsschreiben) bis zum 01.02.2020 per E-Mail an Herrn Prof. Dr. Reinhard Johler, Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft (weitere Informationen zum Institut: https://uni-tuebingen.de/de/3239)

Kontakt

Nähere Informationen

reinhard.johler[ at ]uni-tuebingen.de