Projektkoordinator/in (m/w/d) bei der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne

Die Stelle ist ab 01.09.2019 in Teilzeit (19,92 Wochenstunden) zu besetzen. Sie ist bis 31.08.2023 befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Bewerbungsfrist endet am 14.07.2019.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Juli 2019 »
month-7
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Zusammenfassung

  • Was StellenangebotProjektkoordinator/in (m/w/d) bei der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne
  • Wann bis (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Köln Deutschland
  • Vergütung Teilzeit (19,92 Wochenstunden) 13 TV-L
  • URL http://artes.phil-fak.uni-koeln.de/
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Die Universität zu Köln ist mit ca. 49.000 Studierenden eine der größten Universitäten Deutschlands und zählt zu den Exzellenzuniversitäten. Sie beschäftigt über 600 Professorinnen/Professoren und 7.000 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter.

Die a.r.t.e.s. Graduate School, die Graduiertenschule der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln, schreibt eine Stelle zur Implementierung und Koordination eines von der Stiftung Mercator geförderten Promotionsprogramms aus, das die außerwissenschaftliche berufliche Praxis und die zugrundeliegenden gesellschaftlichen Sachprobleme als eigenes Bezugsfeld der geistes- und kulturwissenschaftlichen Promotion begreift.

IHRE AUFGABEN
- Eigenständige Implementierung des auf vier Förderjahre angelegten Promotionsprogramms
- Organisation und Durchführung der Auswahl- und Evaluationsverfahren
- Betreuung der teilnehmenden Promovierenden, insbesondere mit Blick auf die erfolgreiche Umsetzung der berufsfeldbezogenen Praxisphasen
- Aufbau eines Praxisnetzwerks mit außerwissenschaftlichen Institutionen
- Konzeptuelle Fortentwicklung des Programms mit Blick auf den Beitrag der Geisteswissenschaften zur „Third Mission“ der Universitäten

IHR PROFIL
- Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) sowie eine abgeschlossene Promotion in den Geistes- und Kulturwissenschaften, idealerweise mit einem berufsfeldbezogenen Schwerpunkt
- Erfahrungen in der Projektkoordination, idealerweise von Drittmittelprojekten
- Teamfähigkeit
- Interesse an der eigenständigen Umsetzung und Fortentwicklung eines innovativen berufsfeldbezogenen Promotionsprogramms
- Interesse an der Reflexion der Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher und beruflicher Praxis

WIR BIETEN IHNEN
- Eine eigenständige verantwortungsvolle Tätigkeit
- Ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld
- Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
- Flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstellen
- Umfangreiches Weiterbildungsangebot
- Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
- Teilnahme am Großkundenticket der KVB

Die Stelle ist ab 01.09.2019 in Teilzeit (19,92 Wochenstunden) zu besetzen. Sie ist bis 31.08.2023 befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit beigefügten Nachweisen für die gesuchten Qualifikationen ausschließlich per E-Mail (zusammengefasst in einer pdf-Datei) an artemis.klidis-honecker[at]uni-koeln.de unter der Kennziffer TUV1906-15

Die Bewerbungsfrist endet am 14.07.2019.

Kontakt

Dokumente senden an

artemis.klidis-honecker[ at ]uni-koeln.de