„Keine Nähmaschinen mehr! Feministische Gedächtnisarbeit in Indien und Deutschland“

Vor mehr als 30 Jahren wurden viele Frauen-Archive und -bildungseinrichtungen gegründet. Ihre Arbeit hat auch heute nicht an Aktualität verloren: Geschlechterordnungen haben sich verändert, Frauenrechte sind gestärkt worden, trotzdem finden antifeministische Backlashs statt, Geschlechterkonzepte haben sich vervielfältigt, es werden verschiedene Macht- und Unterdrückungsstrukturen in den Blick genommen.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Juni 2019 »
month-6
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Zusammenfassung

  • Was Workshop„Keine Nähmaschinen mehr! Feministische Gedächtnisarbeit in Indien und Deutschland“
  • Wann bis (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo kreativ:LABOR in der Kulturetage, Bahnhofstraße 11, 26122 Oldenburg
  • Anmeldung bis 25.06.2019
  • URL https://bit.ly/2JGx6El
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Es gibt also genügend Anlässe, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft feministischer Gedächtnisarbeit zu thematisieren.

Der Titel des Workshops verweist auf eine Aktion indischer Archivgründer*innen im Jahre 1994. Sie schrieben die Parole „Keine Nähmaschinen und Gemüsegärten mehr! “ während eines Beratungstreffens zur geschlechtersensiblen Entwicklungsarbeit an die Tafel und kritisierten damit die dort diskutierten Programme, die traditionellen Geschlechterkonzepten folgten.

Was: Workshop „Keine Nähmaschinen mehr! Feministische Gedächtnisarbeit in Indien und Deutschland“

Wer: Ein Angebot vom Medienbüro e.V. in Kooperation mit dem Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Für Wen: Archivar*innen, Forscher*innen, Lehrer*innen, Studierende, Schüler*innen, Journalist*innen, Aktivist*innen in sozialen Bewegungen, in Entwicklungshilfe- und Frauenorganisationen …, Interessierte

Wann: 29. Juni /13-20:30 Uhr //30. Juni /10-17 Uhr

Wo: kreativ:LABOR in der Kulturetage, Bahnhofstraße 11, 26122 Oldenburg

Wie viel: Teilnahme ist kostenlos, Empfehlung für Verpflegung 5 €/ Tag Tag // Filmvorführung Spendenempfehlung 9€

Kommunikationssprache: Englisch und Deutsch mit Übersetzungshilfen

Infos: https://bit.ly/2JGx6El

Deadline für Anmeldung: 24.Juni 2019

Anmeldung: keinenaehmaschinenmehr@outlook.de

Kontakt

Anmeldung bei

keinenaehmaschinenmehr[ at ]outlook.de

Nähere Informationen

Katharina Hoffmann

keinenaehmaschinenmehr[ at ]outlook.de