Kalender News

Hier findet man Meldungen, welche auch im Kalender publiziert werden.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« August 2019 »
month-8
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Konferenz | Tagung

„InBetween. Formen und Deutungen des Dazwischen im Raum“

Der Mensch lebt in Räumen – von den Höhlen der Steinzeit über gebaute Architekturen bis hin zu digitalen Welten der Gegenwart. Räume haben nicht nur materielle Qualität, sondern sind auch Orte und Ausdruck menschlicher Interaktion. Der Raum, der den Menschen umgibt, wird von ihm wahrgenommen und gestaltet: Räume sind Ausdruck sozialen und kulturellen Wandels, den sie gleichzeitig befördern wie bezeugen. Hierbei entstehen Zustände eines Dazwischen-Seins, die sich in den materiellen, körperlichen oder sozialen Architekturen des Raumes manifestieren.

  • bis Hamburg,
  • zuletzt geändert: 08.01.2019 15:14
Konferenz | Tagung

Provokation der Erinnerung. Denkmalsdebatten vom 19. Jahrhundert bis heute

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde; Dresdner Geschichtsverein; in Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen; Amt für Kultur und Denkmalschutz der Stadt Dresden / Anmeldeschluss 28.03.2019

  • bis Haus der Kathedrale, Schloßstr. 24 (Eingang Kanzleigässchen), 01067 Dresden,
  • zuletzt geändert: 12.02.2019 08:15
Konferenz | Tagung

Migration, Gewerkschaft und soziale Bewegungen in der BRD (1960 bis heute)

Spätestens seit Anfang der 1960er Jahre bewegt Migration die DGB-Gewerkschaften. Bis heute ist die migrationspolitische Positionierung der Arbeitnehmerorganisationen jedoch ambivalent und umkämpft. Sie sprachen sich immer wieder für eine Erweiterung der Rechte von Migrant*innen in Deutschland aus, befürworteten aber zugleich die Aufkündigung der Anwerbeverträge sowie das sogenannte Inländerprimat. Im Alltag wurden die Kämpfe der Migration jedoch Teil gewerkschaftlicher Auseinandersetzungen. ‘Ausländische Kolleg*innen’ forderten vielerorts Teilhabe an gewerkschaftlichen Entscheidungen und Ressourcen.

  • bis Universität Osnabrück,
  • zuletzt geändert: 13.02.2019 08:31
Filmfestival

freiburg film forum: africa | america | asia | oceania

A window to the world is our motto at the freiburger film forum, where we look at the realities of people from different cultures and situations in life every two years.

  • bis Freiburg,
  • zuletzt geändert: 13.02.2019 08:57
Konferenz | Tagung

Museums, Religion, and the Work of Reconciliation and Remembrance

In their collections and their buildings, museums often carry more than just traces of religious or spiritual allusions. Entry points and custodians for a broad array of artifacts, museums curate and narrate “religion” for audiences that include the devout and the curious alike. As caretakers of artifacts held to have spiritual power among their communities of origin and as storytellers of contested narratives of nations, museums enter into obligations and relationships with objects and people. Increasingly, this requires museums to acknowledge the colonial and sometimes violent provenance of many of the things in their care.

  • bis Jüdisches Museum Berlin,
  • zuletzt geändert: 19.02.2019 15:49
Konferenz | Tagung

Best Practices of collaborating with members of source communities on museum and archival collections

Spätestens seit den Planungen zum Humboldt-Forum in Berlin und der Ankündigung des französischen Präsidenten Emanuel Macron, Kunstwerke an ehemalige Kolonien zurückzugeben, steht der angemessene Umgang mit in kolonialen Kontexten erworbenen anthropologisch-linguistischen Sammlungen auch auf der Tagungsordnung vieler hiesiger Archive und Museen.

  • bis Goethe Universität Frankfurt,
  • zuletzt geändert: 06.06.2019 15:43
Konferenz | Tagung

Tiere und Hexen. Animal Turn in der Hexenforschung?

In der frühneuzeitlichen Kunst werden Hexen häufig mit Tieren dargestellt, deren Bedeutung ambivalent bleibt. Bekannt ist die Verwandlung, bei der sich Hexen mit Hilfe des Teufels in Wölfe, Hunde, Katzen, Kröten, Vögel oder Wale verwandeln sollen (bzw. dies aufgrund teuflischer Vorspiegelung glauben zu tun).

  • bis Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart – Tagungshaus Weingarten,
  • zuletzt geändert: 13.06.2019 11:31
Konferenz | Tagung

Ambivalente Transformationen. „1989“ zwischen Erfolgserzählung und Krisenerfahrung

Eine internationale Konferenz widmet sich in transdisziplinärer Perspektive dem Umbruch von 1989ff. und den Folgeerscheinungen des Transformationsprozesses in Deutschland und seinen ostmitteleuropäischen Nachbarländern, unter Berücksichtigung der gleichzeitigen Ko-Transformation des Westens.

  • bis Dülfersaal der TU Dresden, Dülferstraße 2, 01069 Dresden,
  • zuletzt geändert: 03.07.2019 10:57
Veranstaltung

Ambivalente Transformationen. '1989' zwischen Erfolgserzählung und Krisenerfahrung

Der historischen Zäsur um 1989/91 wurde in der deutschen und europäischen Öffentlichkeit bislang vor allem als erfolgreicher „Friedlicher Revolution“ gedacht. Unwegsames historisches Gelände wurde retrospektiv eingeebnet, Widersprüche wurden geglättet. Anmeldung bis 31.10.2019

  • bis Dresden,
  • zuletzt geändert: 10.07.2019 15:22
Konferenz | Tagung

4th Biennial Symposium: Anthropological Talks in South Tyrol: “Gender and Genre in Ethnographic Writing” 19th to 20th September 2019 Free University of Bolzano

Discussant: Prof. Dame Marilyn Strathern, University of Cambridge Modern social-cultural anthropology has been based on ethnography not only as ethnographic method, defined early on by Malinowski through his own fieldwork experiences, but also as a specific writing genre: the ethnographic monograph. Although Malinowski claimed the monograph to be “scientific”, he was also aware that a pleasant writing style would give appeal to this genre, and to this day, in comparison with other social science texts, ethnographic writing is marked by a strong literary sensibility. Yet in spite of the successful efforts of Malinowski and numerous other anthropologists from various schools to popularize the new discipline, their work developed and codified the ethnographic account above all as a scientific and academic genre.

  • bis Free University of Bolzano,
  • zuletzt geändert: 24.07.2019 13:45
Konferenz | Tagung

Konferenz: Spektakel Wissensvermittlung als ästhetische Praxis

Das Spektakel feiert ein Comeback. Ist der Begriff bislang weder disziplinär klar zuzuordnen noch hinreichend definiert, lässt sich in jüngster Zeit seine Renaissance in den Kunst- und Kulturwissenschaften erkennen. Während Guy Debord in seiner „Gesellschaft des Spektakels“ (DEBORD 1967) kritische und kulturpessimistische Töne anschlug und das Spektakel so – vergleichbar mit Adornos Kulturindustrie (ADORNO 1945) – zu einem Kampfbegriff der Neuen Linken machte, dient es jüngeren Ansätzen zunächst als rein deskriptive (ästhetische) Kategorie. Sie postulieren die Scharnierfunktion des Begriffs und beschwören das ihm innenwohnende, bislang verborgene theoretische Potential (u. a. FRISCH, FRITZ, RIEGER 2018).

  • bis Universität Tübingen,
  • zuletzt geändert: 24.07.2019 14:00
Konferenz | Tagung

„Sammeln im Museum – Lust oder Frust“ im Bildungszentrum Kloster Banz

Die Hanns-Seidel-Stiftung veranstaltet jährlich in Zusammenarbeit mit der KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken ein museumsfachliches Symposium. Mit dem diesjährigen Programm behandelt die Fachtagung im Bildungszentrum Kloster Banz das Thema „Sammeln im Museum – Lust oder Frust?“.

  • bis Bildungszentrum Kloster Banz | 96231 Bad Staffelstein,
  • zuletzt geändert: 20.08.2019 13:15
Konferenz | Tagung

Conference: Anthropologies of Entanglements, 9-11 Oct 2019, Weimar

The Media Anthropology Center of Excellence concludes its funding period with an international conference, entering into a dialogue with internationally renowned experts in interdisciplinary anthropological research.

  • bis Former Palais Dürckheim, (IKKM Salon) Cranachstraße 47, 99423 Weimar,
  • zuletzt geändert: 20.08.2019 13:24
Konferenz | Tagung

„Museumsforum Franken“ des Bezirks Mittelfranken

Ein Thema, das seit einiger Zeit Politik und Gesellschaft bewegt, ist Inklusion. Und wie die meisten öffentlichen Einrichtungen setzen sich auch Museen nun verstärkt mit dem Thema auseinander und suchen neue Wege in der Vermittlungsarbeit. Inklusion ist aber mehr als Barrierefreiheit.

  • Scheune Mailheim des Fränkischen Freilandmuseums,
  • zuletzt geändert: 20.08.2019 13:40