Lernforschungsprojekt "Ethnographien des Karitativen“

Einladung zur Tagung des Lernforschungsprojekts "Ethnographien des Karitativen - Helfen, Unterstützen, Solidarisieren" - des Instituts für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der LMU München ein. Die Tagung findet am 14./15. Februar 2020 in München statt

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Januar 2020 »
month-1
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Zusammenfassung

Beschreibung

Verschiedenste Hilfsangebote versprechen Menschen in bestimmten Lebenssituationen Unterstützung: Bei Schulden, bei der Erkrankung von Familienmitgliedern, im Falle von Obdachlosigkeit, bei Gewalterfahrungen oder bei Armut. Die Initiativen und Organisationen sind in ihren jeweiligen Ausrichtungen spezifisch: Sie gründen auf historischen Konstellationen, sind von unterschiedlichen Wertvorstellungen und Normen durchsetzt, werden von bestimmten Akteur*innen und deren Interessen gestaltet. Die Tagung widmet sich Praxen und Ambivalenzen sowie Infrastrukturen von Hilfs- und Unterstützungsbeziehungen. Sie vereint Beiträge von Student*innen eines einjährigen Lernforschungsprojektes am Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie mit Beträgen eingeladener Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen aus Unterstützungszusammenhängen.
Keynotes von Prof. Dr. Beate Binder (Berlin), Jun.-Prof. Dr. Ove Sutter (Bonn), Prof. Dr. Stefan Lessenich (München)
Lehrende des LFP: Prof. Dr. Johannes Moser, Laura Gozzer M.A.

Kontakt

Anmeldung bei

hus-tagung.presse[ at ]lmu.de