Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser: „Küche und Essen im Exil“

Fachtagung am Samstag, 17. August 2019 „Treffpunkt Waldenserhof“ in Mörfelden-Walldorf

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Juli 2019 »
month-7
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Zusammenfassung

  • Was Konferenz | TagungAuf den Spuren der Hugenotten und Waldenser: „Küche und Essen im Exil“
  • Wann (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Waldenserhof, Langstraße 71, 64546 Mörfelden-Walldorf
  • Anmeldung bis 01.08.2019
  • URL http://www.hugenotten-waldenserpfad.eu
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Speisen und Getränke, Gartenkultur und Landwirtschaft sind integrale Elemente unserer Kultur. Wenn Menschen fliehen, nehmen sie ihre Rezepte und ihr Wissen von der eigenen Koch-kultur, von Nahrungsmitteln, Gartenpflanzen und landwirt-schaftlichen Praktiken mit. Dieses mitgenommene, das Exil überdauernde Kulturwissen wirkt orientierungs- und identi-tätsstiftend. In der neuen fremden Heimat kann es auch innovative Anstöße auslösen.
Auch die Glaubensflüchtlinge Hugenotten und Waldenser haben viele neue, in den damaligen Zeiten auch fremdartig wirkende Nahrungsmittel und Zubereitungsformen mitge-bracht. Ihre Innovationskraft verlief staatenübergreifend in europäischen Bahnen und konnte im Kultur- und Agrarsektor effektive Fortschritte bewirken – Kulturerbe wurde so vielfach geteilt. Nahrungsmittel, Rezepte und Gerichte, Zubereitungs-formen, Esskultur – all dies wanderte mit den Flüchtlingen und Vertriebenen und hinterließ Spuren in ihren vielfältigen Kulturerbe-Landschaften.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Für Verköstigung ist gesorgt.


Anmeldung bis zum 31. Juli 2019 (Höchstteilnehmerzahl: 30)
info@hugenotten-waldenserpfad.eu
www.hugenotten-waldenserpfad.eu

Tagungsleitung: Dr. Renate Buchenauer, Hugenotten- und Waldenserpfad e.V., Prof. Dr. Siegfried Becker, Philipps-Universität Marburg

Veranstalter: Hugenotten- und Waldenserpfad e.V. in Kooperation mit dem Treffpunkt Waldenserhof und dem Museum Walldorf


Tagungsprogramm

09:30 Uhr: Ankommen der Teilnehmer

10:00 Uhr: Begrüßung und Einführung

10:15 Uhr:  Prof: Dr. Max Matter, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Migration und Ernährung: Kulturwissenschaftliche Annäherungen und Erkenntnisse.

11:00 Uhr: "Traditionen und ihre Aneignung: hugenottische und waldensische Spuren in der Geschichte der Nahrungspflanzen", Dr. Otto Schäfer, Langerwisch

11:30 Uhr: Kaffeepause

12:00 Uhr: Kurzreferate

Dr. Renate Buchenauer, Marburg, und Dorothe Römer, Bad Karlshafen: Beispiele aus der Geschichte: Produzentenfamilien und spezifische Produktionszweige, Pflanzenanbau, Erfindungen,

Christiane Kohl, Landhotel Bärenmühle, Frankenau: Traditionsrezepte der Hugenotten: Moderne Rezeptionen und Eingang in die Kulinarik,

13:00 Uhr: Mittagessen

14.00 Uhr: Erinnerungen, Erfahrungen, Thesen, Fragen. Austausch an „Thementischen“ gemeinsam mit den Referent*innen

14.30 Uhr:  Schlussrunde der Referent*innen mit Ergebnisdarstellung von den Thementischen

15:30 Uhr: Abschlusskaffee und Verköstigung. Rezepte der Migranten – Rezepte der Waldenser (Lokaler Imbiss, hergestellt von lokalen Gruppen)

16:00 Uhr: Spurensuche in der Lebensweltpraxis: Waldensische Alltagsgeschichte-Fachführung durch das Museum Walldorf mit der AG für Walldorfer
Geschichte

Kontakt

Anmeldung bei

info[ at ]hugenotten-waldenserpfad.eu

Nähere Informationen

info[ at ]hugenotten-waldenserpfad.eu