Ethnologie, Universität Göttingen: Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters_in (m/w/d)

Am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.08.2019 vorbehaltlich der finalen Mittelbewilligung durch den Mittelgeber die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters_in (m/w/d) mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Mai 2019 »
month-5
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Zusammenfassung

  • Was StellenangebotEthnologie, Universität Göttingen: Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters_in (m/w/d)
  • Wann bis (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Universität Göttingen
  • Vergütung Entgeltgruppe 13 TV-L, 50 %
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.08.2019 vorbehaltlich der finalen Mittelbewilligung durch den Mittelgeber die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters_in (m/w/d)

mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.



Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit in einem neuen Forschungsprojekt zum Thema „Authentizität und Vertrauen bei Bio-Lebensmitteln: Innovative Kommunikationsansätze entlang der Produktkette und in der Gesellschaft“
  • Koordinierende Mitarbeit an projektgeleiteten Filmarbeiten


Ihr Profil

  • Fundierte Kenntnisse im Bereich direkter und visueller Kommunikation
  • Sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Kulturanthropologie/Europäischer Ethnologie oder verwandter Disziplin
  • Erfahrung in qualitativer Feldforschung, Bildanalyse und visueller Anthropologie
  • Ausgeprägtes Interesse an interdisziplinärer und angewandter Forschung in den Bereichen Bio-Lebensmitteln, Wissen, gesellschaftlicher Wandel, Konsumverhalten und Nachhaltigkeit
  • Wunsch zur Promotion – Es wird erwartet, dass eine Promotion im Themenfeld des Projektes erarbeitet wird
  • Interesse an Forschungsarbeit in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Bio-Branche
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen


• Möglichkeit zur Promotion in einem hochmotivierten Team
• Eigenverantwortliches Arbeiten mit intensiver und individueller Betreuung
• Aktive Förderung der Teilnahme an internationalen Konferenzen und Workshops
• Bei Interesse auch Gelegenheit zur Lehrerfahrung und Unterstützung bei der hochschuldidaktischen Weiterbildung

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) reichen Sie bitte als eine zusammenhängende PDF-Datei bis zum 24.05.2019 über unser Online-Formular unter https://lotus2.gwdg.de/uni/uzdv/perso/knr_100538.nsf ein.

Für Rückfragen stehen Prof. Regina F. Bendix und Dr. Torsten Näser (tnaeser1@gwdg.de) per E-Mail gern zur Verfügung.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Kontakt

Nähere Informationen

Tel. tnaeser1@gwdg.de

Dr. Torsten Näser