Call for Papers: Studentisches Panel des DGV-Kongress 2021

Das studentische Panel gehört fest zum Kongressprogramm der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv) und bietet Studierenden die Chance, sich als wissenschaftlicher Nachwuchs zu präsentieren. Auch beim 43. Kongress der dgv in Regensburg vom 20.- 23. September 2021 wird es daher für Studierende die Möglichkeit geben, eigene Forschungen vorzustellen und diese Beiträge auch im Kongressband zu veröffentlichen.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« November 2020 »
month-11
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Zusammenfassung

  • Was Call For PapersCall for Papers: Studentisches Panel des DGV-Kongress 2021
  • Wann bis (Europe/Berlin / UTC200)
  • Termin herunterladen iCal Datei herunterladen

Beschreibung

Der bevorstehende Kongress steht unter dem Motto "Zeit. Zur Temporalität von Kultur" und beschäftigt sich mit Zeitlichkeit in ihren unterschiedlichen Ausprägungen: Erinnerungspolitiken, Zukunftspraxen, Retrotopien und Utopien. Auch –  aber nicht nur –  vor dem Hintergrund der andauernden Covid19-Pandemie ist die kulturwissenschaftliche Beschäftigung mit Zeit(lichkeit) von besonderer Relevanz: Lockdown-induzierte Entschleunigung meets Auflösung von Zeit-Raum-Beziehungen meets zeitliche Verdichtung aufgrund aneinandergereihter Videokonferenzen. 

Beiträge des studentischen Panels dürfen sich gerne auf das Kongressthema beziehen, können aber auch davon abweichen. Wir freuen uns, diese Plattform als Chance bieten zu können, Eure Forschungsarbeiten einem größeren Fachpublikum vorzustellen und Euch darüber auszutauschen. Sowohl klassische Darbietungsformen als auch individuelle und interaktive Vorführungen sind willkommen. Zudem ist die Vorstellung von Abschlussarbeiten oder Studienprojekten in Form von Posterpräsentationen möglich! Wir möchten Euch außerdem einladen, eigene Formate der Berichterstattung des Kongresses zu entwickeln und zu erstellen, insbesondere audiovisuelle und Social Media Formate.

Da wir möglichst viele Einsendungen berücksichtigen wollen, bitten wir Euch, Euren Beitrag auf die Dauer von maximal 20 Minuten zu beschränken.

Wir freuen uns auf Eure Einreichungen!

Eure Studivertreter:innen

Konstantin Mack und Maren Sacherer

  

Organisatorische Hinweise:

  • Bewerbung erfolgt via Abstract (max. 1 Seite), in welchem ihr Euer Vorhaben und die Ergebnisse Eurer Arbeit zusammenfasst.

  • Bitte fügt dem Abstract Euren studentischen Werdegang, sowie eventuelle Veröffentlichungen und/oder Projektarbeiten et cetera an. Gerne auch, in welchem Kontext Eure Arbeit entstanden ist.

  • Die Beiträge können in Deutsch oder in Englisch eingereicht, gehalten und publiziert werden.

  • Einsendungen bitte an: Konstantin Mack (konstantin.mack@uni-wuerzburg.de) und Maren Sacherer (maren.sacherer@gmail.com).

  • Einsendeschluss ist der 31.01.2021

Kontakt

Nähere Informationen

konstantin.mack[ at ]uni-wuerzburg.de