Asien in Zeiten von Krisen und Polarisierung: Herausforderungen, Prozesse und Lösungen

Die Nachwuchsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Asienkunde (DGA) veranstaltet am 7., 8. und 15. Mai 2021 ihre 10. Tagung virtuell über Webex. CfP bis 31.01.2021.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Januar 2021 »
month-1
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Zusammenfassung

Beschreibung

Die Tagung bietet Nachwuchswissenschaftler*innen eine Plattform, ihre Forschungsarbeiten ("work in progress") in Form einer Präsentation vorzustellen und zu diskutieren. Die Themenfelder können sich von Politik, Recht und Wirtschaft bis hin zu gesellschaftlichen, kulturellen und religiösen Fragestellungen im asiatischen Raum erstrecken. Dabei könnt Ihr gegenwärtige wie auch historische Perspektiven einnehmen.

Asien in Zeiten von Krisen und Polarisierung: Herausforderungen, Prozesse und Lösungen

Krisen, Umbrüche und Polarisierung stellen unsere Welt vor immer neue Herausforderungen, verlangen Lösungen und führen zu neuen Prozessen. Gerade im letzten Jahr haben wir vielfach gesehen, wie schnell und drastisch sich gesellschaftliche Ordnungen ändern können. Die SARS-CoV-2-Pandemie hat nicht nur weltweit einen Krisenmodus ausgelöst, sondern führt uns auch vor Augen, wie unterschiedlich die verschiedenen Regionen und Länder dieser Welt damit umgehen.

Dies betrifft Länder Asiens ebenso, die darauf mit vielfältigen gesundheits- und gesellschaftspolitischen Ansätzen reagieren. Darüber hinaus sieht sich die Region mit einer Vielzahl an Herausforderungen konfrontiert, die nicht pandemiebedingt pausieren und weiter von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aufgegriffen werden wollen. Sowohl die einzelnen Länder der Region als auch die intraregionalen und internationalen Beziehungen Asiens sind zudem von politischen Umbrüchen und einer weltweit zunehmenden Polarisierung geprägt. Auch Forscher*innen der Asienwissenschaften sind daher immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Diesen Themenkomplex möchten wir mit Euch analysieren und diskutieren.

Am 7. (Freitag), 8. (Samstag) und 15. (Samstag) Mai 2021 findet die 10. Tagung der Nachwuchsgruppe (NWG) der Deutschen Gesellschaft für Asienkunde (DGA) daher mit dem Schwerpunkt „Asien in Zeiten von Krisen und Polarisierung: Herausforderungen, Prozesse und Lösungen“ statt. Die aktuelle Pandemie ist dabei nur ein Thema unter vielen, die bei dieser Tagung betrachtet werden sollen. Als virtuellen Treffpunkt nutzen wir Webex.

Alle zwei Jahre organisiert die NWG eine Tagung für Nachwuchswissenschaftler*innen. Ziel ist es, Masterstudierenden, Promovierenden und PostDocs eine Plattform zu bieten, ihre derzeitigen Forschungsarbeiten („work in progress“) in Form einer Präsentation vorzustellen und zu diskutieren. Expert*innen kommentieren die Beiträge, um ein professionelles Feedback zu gewährleisten.

Neben der fachlichen Diskussion finden Workshops zu Aspekten wissenschaftlicher Arbeit, eine spannende Keynote und ein buntes Rahmenprogramm statt. Die sozialen Zusammenkünfte und die Vernetzung innerhalb der NWG sollen trotz virtuellem Format nicht zu kurz kommen. Die Themenfelder der Vorträge können sich von Politik, Recht und Wirtschaft bis hin zu gesellschaftlichen, kulturellen und religiösen Fragestellungen im asiatischen Raum erstrecken. Dabei können gegenwärtige wie auch historische Perspektiven eingenommen werden.

Interessierte bitten wir, bis zur Deadline am 31. Januar 2021 online ein Abstract (max. 200 Wörter) einzureichen. Der Link zur Anmeldung befindet sich hier.

Fragen können an nwg(at)asienforschung.de gerichtet werden.

Kontakt

Nähere Informationen

nwg[ at ]asienforschung.de