Was ist die EVIFA-Suche?

Hier finden Sie Informationen und Erklärungen rund um die EVIFA-Suche.

EVIFA Literatursuche

Zukünftige Termine
« Februar 2019 »
month-2
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Wie suche ich in der EVIFA-Suche?

Die EVIFA-Suche bietet Ihnen zunächst ein Suchfeld, die so genannte "Schnellsuche". Sie können entweder nach ausgelöster Suche oder direkt hier auch die Option der "Erweiterten Suche" wählen. Dort können Sie mit den Booleschen Operatoren UND, ODER und UND Nicht arbeiten.

Innerhalb der Suchfeldern werden mehrere eingegebene Suchbegriffe automatisch mit UND verknüpft.

Sie können wählen, ob Ihre Suchbegriffe in allen Feldern oder nur in ganz bestimmten Feldern gefunden werden sollen.

Ein Minuszeichen vor dem Suchbegriff bedeutet, der Begriff soll nicht gefunden werden.

 

Beispiel:

Helmut Kohl in allen Feldern gesucht, findet Helmut Kohl als Autor und Publikationen über Helmut Kohl.

Helmut Kohl im Titel gesucht findet nur Publikationen über Helmut Kohl.

Kohl -Helmut findet alle Dokumente mit dem Begriff "Kohl" und schließt die Dokumente aus, die den Vornamen Helmut enthalten

Mehr Informationen zu Booleschen Operatoren

Was zeigt die Ergebnisliste?

Ist der Suchprozess abgeschlossen, wird Ihnen zuerst eine Übersicht über die Treffermenge angezeigt.

Sie haben auch die Möglichkeit, über die Facetten links Ihre Suche zu verändern, die Suchanfrage einzuschränken, wenn Ihre Treffermenge zu groß erscheint bzw. Sie auf ein konkretes Ziel hin filtern möchten.

Sie können an dieser Stelle auch eine Neue Suche aufrufen.

Derzeit ist die Ergebnisliste noch in einer Form, die vor allem HU-Nutzerinnen und -Nutzern zugute kommt: Diese können sich anmelden und aus dem HU-Netz heraus auf Online-Ressourcen zugreifen. Da sich EVIFA als deutschlandweites Angebot versteht, arbeiten wir daran, die FID-Lizenzen hier einzuspeisen, auf die Sie - nach Weiterleitung zur Registrierung des Kompetenzzentrums für Lizenzierung - von überall zugreifen können. Auch die Verfügbarkeitsanzeige soll perspektivisch standortunabhängig sein, sobald deutschlandweite Katalogdaten enthalten sind, können evtl. auch Bestände in Ihrer Nähe sichtbar gemacht werden. Wir werden zu gegebener Zeit dazu informieren.

Kurztitelliste

In der Kurztitelliste wird Ihnen Autor, Titel und Jahr angezeigt. Links finden sie verschiedene Facetten mit denen Sie das Ergebnis filtern können.

Aus der Kurztitelliste heraus können Sie Titel durch das Setzen einer Pinnnadel (rechts) Ihre persönlichen Favoriten für die Sitzung speichern.

Detailansicht

Über einen Klick auf den Titel in der Ergebnisliste, wird die Detail- oder Vollansicht angezeigt. Hier werden Ihnen alle Metadaten/Katalogdaten angezeigt, die der Datenbankanbieter für diese Ressource erfasst hat.

Auf den Umfang und die Qualität der Katalogdaten hat EVIFA keinen Einfluss.

Welche Datenbanken werden durchsucht?

Datenquellen der EVIFA-Suche

Die EVIFA-Suche basiert auf ausgewählten Datenquellen der PrimoCentral-Datenbanken und auf den ethnologisch relevanten Beständen der HU, sowie auf ethnologische Katalogdaten aus den Bibliotheksverbünden und Spezialbibliotheken. Zudem umfasst sie Bestände der EVIFA-eigene Datenbanken. Das ist zum einen ein Katalog über Internetseiten der Sozial- und Kulturanthropologie, der wissenschaftlich relevante Internetseiten des Faches sammelt. Jede einzelne Informationsressource wird inhaltlich und formal erschlossen, d.h. mit sogenannten Metadaten in der Datenbank erfasst. Zum anderen handelt es sich um die elektronische Ausgabe der Druckversion der Internationalen Volkskundlichen Bibliographie. Sie wird von der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde herausgegeben und berücksichtigten mit dem aktuellen Datum die Daten aus den Jahren 1985-1998.

Die EVIFA-Suche basiert auf dem Discovery-System Primo der Firma Exlibris. Wir bemühen uns im Rahmen des FID-Projektes darum, möglichst viele ethnologisch relevante bibliographische Daten aus Katalogen und Datenbanken zu sammeln und über die EVIFA-Suche zur Verfügung zu stellen.

Einbindung von Datenbanken, Zeitschriften, Online-Dokumenten

Ein weiterer Schwerpunkt des Fachportals ist die Bereitstellung von elektronischen Zeitschriften, Datenbanken und elektronischen Publikationen.

  • In der Artikeldatenbank TEO kann in Inhaltsverzeichnissen von über 200 Zeitschriften nach volks- und völkerkundlichen Artikeln ab dem Jahrgang 1993 gesucht werden. Die Daten basieren auf dem Göttinger Projekt "OLC-SSG" (Online-Content-Datenbank Sondersammelgebiet Ethnologie).
  • In der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek der Universitätsbibliothek Regensburg können Sie über eine alphabetisch sortierte Liste von mehr als 600 Zeitschriftentiteln auf E-Journals zugreifen oder über ein einfaches Suchfeld in der Titelliste suchen.
  • Rezensionen können Sie über den geschichtswissenschaftlichen Rezensionsdienst H-Soz-u-Kult suchen, der ebenfalls in die Metasuche eingebunden ist. Er enthält u.a. den fachspezifischen Rezensionsdienst "Europäische Ethnologie / Kulturanthropologie / Volkskunde".

Ein wichtiger Aspekt bei kostenpflichtigen Informationen und Dokumenten ist die Frage der Lizenzierung. Zur Zeit sind alle Daten, die über EVIFA recherchiert werden können, kostenfrei.

Zusätzlich stellt EVIFA selbst Informationen ins Netz.: Die Internationale Volkskundliche Biblibliographie (IVB) wird hier erstmals in einer Online-Version zur Verfügung gestellt.

Die EVIFA-Suche liefert Ihnen vor allem Literaturhinweise, teilweise auch Volltexte. Da hier auch fachübergreifende Datenbanken (JSTOR) eingebunden sind, kann es zu nichtethnologischen Suchtreffern kommen.

Ihre Suchanfrage in der EVIFA-Suche können Sie in die Schnellsuche im Kopf der Seite eingeben oder in ein erweitertes Suchformular mit differenzierteren Suchmöglichkeiten und weiteren Datenbanken.