Konferenzen – Tagung/Konferenz

Der ,Faktor Mensch‘ in der Mensch-Maschine-Interaktion.

Die interdisziplinär ausgerichtete zweitägige Tagung „Der ,Faktor Mensch‘ in der Mensch-Maschine-Interaktion. Schnittstellen zwischen Mensch und Technik aus geistes- und technikwissenschaftlichen Perspektiven“ will den Dialog zwischen Geistes- und Kulturwissenschaften und den Ingenieurwissenschaften anregen und damit einen neuen Blickpunkt auf derzeitige Entwicklungen in der Mensch-Maschine-Interaktion ermöglichen.

  • Zeitraum: 07.02.2018 – 09.02.2018
  • Institution: Ruhr-Universität Bochum
  • Ort: Bochum / Deutschland

Die interdisziplinär ausgerichtete zweitägige Tagung „Der ,Faktor Mensch‘ in der Mensch-Maschine-Interaktion. Schnittstellen zwischen Mensch und Technik aus geistes- und technikwissenschaftlichen Perspektiven“ wird an der Ruhr-Universität Bochum im Fachbereich Kulturphilosophie/Wissenschaftsgeschichte vom 07. bis zum 09. Februar 2018 stattfinden. Die Tagung will den Dialog zwischen Geistes- und Kulturwissenschaften und den Ingenieurwissenschaften anregen und damit einen neuen Blickpunkt auf derzeitige Entwicklungen in der Mensch-Maschine-Interaktion ermöglichen.
Ziel der Tagung ist es, besonders den Dialog zwischen Kultur- und Geisteswissenschaften sowie Ingenieurwissenschaften produktiv zu gestalten, um die historisch-philosophische Reflektion und die unterschiedlichen Praktiken bzw. technischen Konstrukte genauer zu untersuchen. Damit soll die Tagung aus der Konfrontation und Kooperation von kultur- und geisteswissenschaftlichen mit ingenieurs- und naturwissenschaftlichen Perspektiven einen wissenschaftlichen Mehrwert erzielen. In der gegenwärtigen Forschung wird zwar immer mehr Wert auf eine gelungene Mensch-Maschine-Interaktion gelegt, in der Technik Vertrauen und Akzeptanz vermitteln, Komplexität reduzieren sowie den Mensch in den Mittelpunkt stellen soll, der kritische Blick auf die Prämissen, impliziten Annahmen und Kontinuitätslinien dieser Konzepte wird aber meist nicht angestrebt.
Die Tagung will daher einen kooperativen Versuch unternehmen die verschiedenen Wissenschaften zu dem Problemkomplex anhand von drei grundlegenden Fragestellungen zum „Faktor Mensch“ in der Mensch-Maschine-Interaktion zusammenarbeiten zu lassen.
Im Mittelpunkt der interdisziplinären Auseinandersetzung steht das Verhältnis vom „(Faktor)Mensch“ zur „Technik“ (u. a. in Form von technischen Schnittstellen) sowohl in verschiedenen gegenwärtig sich rasant entwickelnden Bereichen (Industrie 4.0, Ergonomie, Robotik) als auch in historischen Feldern (Taylorismus, Kybernetik, Automatisierung). Die Tagung will in diesen Wissensfeldern verschiedene Problematisierungen historisch und systematisch aufarbeiten, wobei die klassische anthropologisch-philosophische Frage nach dem „Menschen“ in ihren heterogenen Ausprägungen und Wandlungen mit Blick auf die „Technik“ technikhistorisch, kulturphilosophisch, ethisch, sozial- und technikwissenschaftlich betrachtet werden soll.
Erst eine interdisziplinäre Auseinandersetzung ergibt dabei eine umfassende Analyse des ,Faktors Mensch‘ in der Mensch-Maschine-Interaktion. In der gegenwärtigen Lage einer immer weiter fortschreitenden Digitalisierung und Informatisierung der industriellen Produktion wie auch der Lebenswelt(en), die die Gesellschaft wie das Menschenbild grundlegend verändern, muss es die kultur- und geisteswissenschaftliche Aufgabe sein, die komplexen industrietechnischen Probleme der „Industrie 4.0“ ebenso wie die Mensch-Maschine-Kollaborationen im Alltag reflektierend in ihrem Forschungsfokus zu untersuchen. Hierbei geraten industrielle Artefakte (konventionelle Arbeitsmaschinen (CNC), Assistenzsysteme, Robotik) ebenso in den Blick wie alltägliche Techniken (Smartphones, Software-Agenten, Leitsysteme, Personal Computer, Internet der Dinge), da es meist um soziotechnische Aushandlungsprozesse geht, die das definitorische Verhältnis ,Mensch-Technik‘ betreffen.

Weiterführende Links:

https://www.hsozkult.de/event/id/termine-35972?title=der-faktor-mensch-in-der-mensch-maschine-interaktion-schnittstellen-zwischen-mensch-und-technik-aus-geistes-und-technikwissenschaftlichen-perspektiven&recno=11&utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2017-12&utm_campaign=htmldigest&q=&sort=&fq=&total=712

Permanentlink
Zurück zur Übersicht