Karriere – Job

0,5 Wiss. Mitarb. "Science and Technology Studies (STS)"

An der Professur "Wissenschafts- und Technikkulturen" (Science and Technology Studies) der HafenCity Universität Hamburg ist zum 01. Juni 2018 eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Entgeltgruppe 13 TV-L mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (19,5 Std./wö.) zu besetzen.

  • Ort: Hamburg / Deutschland
  • Institution: HafenCity Universität Hamburg
  • Beschäftigungszeitraum: Befrsitet auf 3 Jahre
  • Deadline: 15. Dezember 2018
  • Unterlagen an: bewerbung[at]vw.hcu-hamburg.de
  • Kontakt: Frau Prof. Dr. Regula Valérie Burri zur Verfügung (email: regula.burri[at]hcu-hamburg.de / Rufnummer +49 (040) 42827-4598)

Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet, mit der Option auf Verlängerung. Ziel der Qualifikation ist die Promotion. Eine Projektskizze zum Promotionsvorhaben ist mit der Bewerbung einzureichen.

Die Professur "Wissenschafts- und Technikkulturen" bietet im Rahmen des inter- und transdisziplinären Studienprogramms [Q]STUDIES Lehrveranstaltungen für die Studierenden der HCU auf BA- und MA-Stufe an. In der Forschung orientiert sie sich an internationalen Maßstäben und führt Projekte im Bereich der Science and Technology Studies (STS) durch. Die Stelle bietet die anspruchsvolle Gelegenheit, bei der Profilierung der Professur an einer international orientierten Universität für Lehre und Forschung mitzuwirken. Im Rahmen der [Q]STUDIES besteht die Chance, quer zu den Disziplinen liegende Wissensräume auszuloten und innovative Denkansätze zu entwickeln.

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung einer eigenen Lehrveranstaltung (1 Seminar/Semester)
  • Mitwirkung bei der Lehrplanung der Professur, insbesondere die Organisation von Ringvorlesungen sowie redaktionelle Unterstützung
  • Mitwirkung im Forschungskolloquium der Professur
  • Konzeption und Durchführung eines eigenen Promotionsvorhabens

Vorausgesetzt werden:

  • Sehr guter Hochschulabschluss (Magister, M.A. oder vergleichbarer Abschluss)
  • Thematischer Schwerpunkt in Science and Technology Studies (STS) oder verwandten Bereichen (Wissenschafts- und Techniksoziologie/-geschichte/-ethnologie oder kulturwissenschaftliche Wissenschafts- und Technikforschung)
  • Kenntnisse in Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse
  • Interesse, an der Professur in inhaltlicher, organisatorischer und administrativer Hinsicht mitzuwirken
  • Interesse, eigenständig Lehrveranstaltungen durchzuführen
  • Offenheit für inter- und transdisziplinäre Fragestellungen und Perspektiven
  • Nach Möglichkeit gute Kenntnisse in IT und der Anwendung von Grafikprogrammen
  • Erfahrungen in der Mitarbeit in Lehre und/oder Forschung (z.B. als Tutor/in) sind von Vorteil

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich begrüßt.

Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

Wurde ihr Interesse geweckt? Dann freut sich die HafenCity Universität Hamburg auf Ihre Bewerbung!

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Regula Valérie Burri zur Verfügung (email: regula.burri[at]hcu-hamburg.de / Rufnummer +49 (040) 42827-4598).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inklusive einer kurzen Skizze des Dissertationsprojekts (max. 5 Seiten), senden Sie bitte bis spätestens 15.12.2017 an

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: 2017-62 WiMi Wissenschafts- und Technikkulturen

Überseeallee 16

D-20457 Hamburg

Email: bewerbung[at]vw.hcu-hamburg.de

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2017-62 WiMi Wissenschafts- und Technikkulturen“ in der Betreffzeile.

Es wird darauf hingewiesen, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Weiterführende Links:

https://www.hcu-hamburg.de/universitaet/stellenausschreibungen/

Permanentlink
Zurück zur Übersicht