Karriere – Praktikum/Volontariat

Volontariat (Stiftung Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben)

Die Stiftung Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben schreibt ein wissenschaftliches Volontariat für den Zeitraum von zwei Jahren ( 01.01.2018 - 31.12.2020 ) aus.

  • Ort: Augsburg / Deutschland
  • Institution: Stiftung Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben
  • Beschäftigungszeitraum: Befristet auf zwei Jahre
  • Deadline: 01. November 2017 Bewerbungsschluss beachten
  • Unterlagen an: Dr. Benigna Schönhagen, Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben, Halderstr. 6-8, 86150, Augsburg
  • Kontakt: Frau Dr. Benigna Schönhagen, Telefon 0821-513658.

Das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben ist die Einrichtung einer privaten Stiftung, die vom Freistaat Bayern, der Stadt Augsburg und dem Bezirk Schwaben finanziell unterstützt wird. Es wurde 1985 als erstes selbstständiges Jüdisches Museum in der Bundesrepublik gegründet und verfügt über eine kleine Sammlung bedeutender Judica neben alltags- und familiengeschichtlichen Objekten sowie ein Archiv im Aufbau. 2006 wurde das Museum neu konzipiert und gestaltet. 2014 kam die spurenerhaltend sanierte ehemalige Synagoge im Augsburger Stadtteil Kriegshaber als zweiter Standort dazu.

Das Museum versteht sich als ein Ort der Begegnung und Diskussion, der Information und Forschung. Es vermittelt jüdische Geschichte und Kultur in Augsburg und Bayerisch-Schwaben als integralen Bestandteil der Augsburger bzw. der schwäbischen Geschichte, thematisiert in Dauerausstellung und Veranstaltungsprogramm die Vielfalt jüdischer Geschichte und Kultur
und will neugierig machen für eine lebendige Auseinandersetzung mit jüdischer Gegenwart. Im Netzwerk Historische Synagogenorte in Bayerisch-Schwaben initiiert und koordiniert es die Zusammenarbeit der jüdischen Gedenkorte und –initiativen in der Region.

Eine weitere Aufgabe besteht in der Kontaktpflege mit den Nachfahren der zwischen 1933 und 1945 vertriebenen oder ermordeten Augsburger Juden. Das Museum hat einen festen Ort im kulturellen Angebot der Friedensstadt Augsburg und sucht bzw. pflegt die Zusammenarbeit mit anderen kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtungen in Stadt und Region.

Anforderungen:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Neueren Geschichte, Judaistik/Jüdischen Studien oder Europäischen Ethnologie/Volkskunde,
  • sehr gute Kenntnisse der deutsch-jüdischen Geschichte und Kultur sowie der jüdischen Museologie,
  • nachgewiesenes Praktikum in einem Museum oder einer Gedenkstätte,
  • sehr gute englische und möglichst auch hebräische Sprachkenntnisse,
  • Fähigkeit zu zielgerichteter, selbstständiger Arbeit sowie Teamfähigkeit,
  • kommunikative Kompetenz im Umgang mit Menschen unterschiedlicher Herkunft,
  • hohe Einsatzbereitschaft auch außerhalb der gewöhnlichen Arbeitszeiten
  • Bereitschaft zu wiss. wie praktischer Museumsarbeit

Das Museum bietet:

  • Mitwirkung bei Planung und Realisierung des gesamten Veranstaltungsprogramms,
  • Mitwirkung bei Aufbau und Pflege der Sammlung,
  • Mitwirkung bei der Museumspädagogik und der Öffentlichkeitsarbeit;
  • eine Vergütung vergleichbar den Anwärterbezügen des Höheren Dienstes
  • Teilnahme an internen und externen Fortbildungen

Auskünfte erteilt die Museumsleiterin, Frau Dr. Benigna Schönhagen, Telefon 0821-513658.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 1. November 2017 an die Museumsleitung:

Dr. Benigna Schönhagen
Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben
Halderstr. 6-8
86150 Augsburg

Weiterführende Links:

http://www.jkmas.de/

Permanentlink
Zurück zur Übersicht