Events – Exhibition

Designgeschichten zwischen Afrika und Europa. Flow of Forms / Forms of Flow

Die Ausstellung präsentiert Designgeschichten zwischen Afrika und Europa mit Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Wie prägte Afrika das Design der Moderne in Europa? Welche Formen nehmen gesellschaftliche Befreiung und Aufbruch an? Macht Design soziale und politische Dimensionen erlebbar?

  • Date: 05.04.2018 – 19.08.2018
  • Institution: Museum für Völkerkunde Hamburg
  • Location: Hamburg / Deutschland
  • Contact: info[at]mvhamburg.de
    • Das Museum für Völkerkunde in Hamburg lädt herzlich zur Ausstellungseröffnung von Designgeschichten zwischen Afrika und Europa. Flow of Forms / Forms of Flow am Donnerstag, 5. April um 19 Uhr ein.
      Die Ausstellung präsentiert Designgeschichten zwischen Afrika und Europa mit Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Wie prägte Afrika das Design der Moderne in Europa? Welche Formen nehmen gesellschaftliche Befreiung und Aufbruch an? Macht Design soziale und politische Dimensionen erlebbar? Welche Visionen bietet zeitgenössisches Design im Spannungsfeld zwischen globalen Entwicklungen und lokalen Herausforderungen? Aus einer globalen Perspektive betrachtet führen hier Formfindungen (Forms) und transkulturelle Wechselwirkungen zwischen Afrika und Europa (Flows) zu vielfältigen und unerwarteten Designgeschichten.

      Es sprechen:
      Prof. Dr. Barbara Plankensteiner, Direktorin des Museums für Völkerkunde Hamburg
      Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg
      Prof. Dr. Kerstin Pinther, Kuratorin, Ludwig-Maximilians-Universität München
      Dipl. Des. Alexandra Weigand M.A, Kuratorin, Ludwig-Maximilians-Universität München
      Cheick Diallo, Diallo Design

      Dj Mune_Ra (Hamburg  - Addis Adeba / JUJU) legt Highlife, Makossa, Ethiofunk und vieles mehr auf.

      Designer_innen und Künstler_innen:
      David Adjaye for KnollTextiles, Àga Concept, Kossi Aguessy, Karo Akpokiere, Black Coffee, Laurence Bonvin, Paolo Cascone / COdesignLab, Sonya Clark, Matali Crasset & Bulawayo Home Industries, Cucula, Cheick Diallo, Dokter and Misses, Nana Kwaku Duah II, Michael Gathogo Githinji, Front & Siyazama Project, Fundi Bots, Eric van Hove, I.AM.ISIGO, Yinka Ilori, Jean Katambayi Mukendi, Wanuri Kahiu, Markus Kayser, Ladi Kwali, Lumkani, Abu Bakarr Mansaray, Michael MacGarry, Ernst May, Emo de Medeiros, Vincent Michéa, The Nest Collective, Laduma Ngxokolo, Karl Ernst Osthaus, Victor Papanek, Shem Paronelli Artisanal, Simone Post, Rethaka, Walther Schmidt, Kofi Setordji, Palash Singh for STEP/The New Basket Workshop, Studio Formafantasma, Studio Sikoki, Kër Thiossane, Fatimah Tuggar, Obiora Udechukwu, Marjorie Wallace for Mutapo Handmade Pottery, Jules Wokam, unbekannte Künstler der Edo, Kete, Kuba, Lele, Tschokwe, Yoruba und unbekannte Künstlerinnen der amaXhosa

      Die Ausstellung wurde kuratiert von Prof. Dr. Kerstin Pinther, Dipl. Des. Alexandra Weigand M.A und Prof. Dr. Barbara Plankensteiner, mit freundlicher Unterstützung durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg, den TURN Fonds der Kulturstiftung des Bundes, die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

      Additional links:

      http://www.voelkerkundemuseum.com/1088-0-Designgeschichten-zwischen-Afrika-und-Europa-.html
      Eintrittskarte online: https://voelkerkundemuseum.us16.list-manage.com/track/click?u=73f56e6b29d3d02303e45a092&id=e950f1df98&e=78c9c53e0b

      Permanent link
      Back to overview