Events – Lecture

Engaging Refugees in Refugee-Work: Engaged Anthropology und Beteiligung von Flüchtlingen in Berlin

Im Rahmen der Vortragsreihe "Engaged Anthropology und glokale Zugehörigkeiten" der Werkstatt Ethnologie Berlin e.V. wird Dr. Mustafa Abdalla (FU) am 09. März 2018 zum Thema "Engaging Refugees in Refugee-Work: Engaged Anthropology und Beteiligung von Flüchtlingen in Berlin" sprechen.

  • Date: 09.03.2018 – 09.03.2018
  • Institution: Werkstatt Ethnologie Berlin
  • Location: Berlin / Deutschland
  • Admission charge: Eintritt frei - Spenden erwünscht
    • Engaging Refugees in Refugee-Work: Engaged Anthropology und Beteiligung von Flüchtlingen in Berlin Die Mobilität von Menschen als Folge bewaffneter Konflikte hat in den letzten Jahrzehnten dramatisch zugenommen. Allein in den letzten Jahren gab es einen Zustrom von Flüchtlingen, die in verschiedenen Teilen der Welt Asyl und Ansiedlung suchten. In Europa gab es seit Sommer 2015 eine Flüchtlingswelle, die eine schnelle Intervention erforderte, die die Regierungen allein nicht bewältigen konnten. Gutgemeinte Hilfsmaßnahmen entsprangen aus NGOs und aus privaten Initiativen, um die offensichtlichen Lücken zu füllen, die die Regierungen nicht bewältigen konnten. Viele Programme waren redundant, andere ignorierten das Potenzial der Flücht-linge. Die meisten versäumten es aber, direkt mit den Menschen in Kontakt zu treten, für die sie geschaffen wurden. Als die unmittelbare Kritik abebbte, begannen einige von Flüchtlingen getriebene Bemühungen Wurzeln zu schlagen,  mehr aber befinden sich im Stadien des Begreifens, obwohl sie auf staatliche Regulierungen stoßen, die ständige Herausforderungen bieten.
      Dieser Vortrag versucht, die Diskussion über Flüchtlinge, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren voranzutreiben und schlägt eine Bottom-Up- und eine Bottom-Bottom-Flüchtlings-Beteiligung vor.

      Der Vortrag wird auf Deutsch gehalten und simultan in Englisch, Französisch, Arabisch und Spanisch gedolmetscht. Die Diskussion ist mehrsprachig geplant.

      -    Freier Eintritt, Spenden erwünscht  -


      Mustafa Abdalla, seit April 2015  Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie (früher: "Ethnologie") der FU Berlin; seit September 2015 Leiter des Projekts: "Productive Pathologies: The Professionalization of Patients and Disease in the Age of Biological Citizenship", daneben sehr engagiertes Mitglied der Initiative Engaged Anthropology am Institut

      Wann und wo?

      Freitag,  9. März 201819 Uhr
      Im Blauen Salon im Mehringhof
      (3. Aufgang, eine Etage über dem Mehringhoftheater) Gneisenaustr. 2A
      10961 Berlin

      Additional links:

      http://www.werkstatt-ethnologie.de/aktuelles.html

      Permanent link
      Back to overview