Career – Job

0,5 Forschungsassistent*in "Zukunft der Arbeit"

Das Wissenschaftskolleg zu Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Forschungsassistent*in (Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden) im Rahmen des Forschungsprojektes DEVENT (Développement professionnel et capacité d´agir des salariés en entreprise. La France et l´Allemagne au prisme des multinationales / Berufliche Entwicklung und Verwirklichungschancen für Arbeitnehmer in multinationalen Unternehmen in Frankreich und Deutschland; gefördert durch ANR/DFG und TMI).

  • Location: Berlin / Deutschland
  • Institution: Wissenschaftskolleg Berlin
  • Duration: Zunächst für zehn Monate befristet
  • Compensation: TVöD E13, bei entsprechender Qualifikation ggf. E14
  • Deadline: 12. March 2018 Bewerbungsschluss beachten
  • Documents to: bewerbung[at]wiko-berlin.de
  • Contact: Prof. Dr. Bénédicte Zimmermann unter benedicte.zimmermann[at]wiko-berlin.de

Das Wissenschaftskolleg zu Berlin ist eine unabhängige, von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen und den Berliner Universitäten mitgetragene Institution. Finanziert wird das Wissenschaftskolleg zu gleichen Teilen durch das Land Berlin und den Bund. Seit 1981 werden jährlich ca. 40 international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Nationalitäten und Disziplinen - die Fellows - mit ihren Familien eingeladen, sich auf ein selbstgewähltes Arbeitsvorhaben zu konzentrieren. Die Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kollegs ist es, hierfür die optimalen Bedingungen zu schaffen.

Das Wissenschaftskolleg zu Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n
Forschungsassistent*in (Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden)

im Rahmen des Forschungsprojektes DEVENT (Développement professionnel et capacité d´agir des salariés en entreprise. La France et l´Allemagne au prisme des multinationales / Berufliche Entwicklung und Verwirklichungschancen für Arbeitnehmer in multinationalen Unternehmen in Frankreich und Deutschland; gefördert durch ANR/DFG und TMI).

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Bibliographische Recherchen
  • Sammlung statistischer Daten über Ausbildung und Arbeit in Frankreich und Deutschland
  • Mitarbeit bei der Auswertung biographischer Interviews in deutscher und französischer Sprache
  • Projektkoordination / Vorbereitung eines Expertenmeetings

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium in Soziologie (mindestens Master, ggf. Promotion)
  • Erfahrungen mit qualitativer Analyse
  • Kenntnisse der Forschungsliteratur über Arbeits- und Unternehmenssoziologie
  • Sehr gute Kenntnisse der französischen und deutschen Sprachen
  • Erfahrungen mit der Software NVivo sind von Vorteil


Die Stelle wird nach TVöD vergütet (E13, bei entsprechender Qualifikation ggf. E14) und ist zunächst für zehn Monate befristet; eine Verlängerung wird angestrebt.

Das Wissenschaftskolleg zu Berlin fördert Gleichstellung und ein diskriminierungsfreies Umfeld. Es ist bestrebt, den Frauenanteil in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive der Master-Gutachten bis spätestens zum 12. März 2018 ausschließlich per E-Mail in einem pdf-Dokument an bewerbung[at]wiko-berlin.de. Fragen beantwortet die Projektleiterin Prof. Dr. Bénédicte Zimmermann unter benedicte.zimmermann[at]wiko-berlin.de.

Additional links:

https://www.wiko-berlin.de/vakanzen/

Permanent link
Back to overview