Career – Job

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Im Teilprojekt: „Die Ethik des Blicks – Professionalisierte Blicke“ der Medizinhistorischen Sammlungen in dem BMBF-geförderten Forschungsverbund „Insight. Signaturen des Blicks. Facetten des Sehens“ am Institut für Geschichte der Medizin der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist eine Stelle zur wissenschaftlichen Mitarbeit ab 01.05.2018 befristet bis zum 29.2.2020 zu besetzen

  • Location: Würzburg / Deutschland
  • Institution: Universität Würzburg
  • Deadline: 08. January 2018
  • Documents to: karen.nolte[at]uni-wuerzburg.de
  • Contact: PD Dr. Karen Nolte

Am Institut für Geschichte der Medizin/Medizinhistorische Sammlungen der Julius-Maximilans-Universität Würzburg ist

eine Stelle (TV-L E 13, 75 %) als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

ab 01.05.2018 befristet bis zum 29.2.2020 zu besetzen.

Die Stelle ist angesiedelt im Teilprojekt: „Die Ethik des Blicks – Professionalisierte Blicke“ der Medizinhistorischen Sammlungen in dem BMBF-geförderten Forschungsverbund „Insight. Signaturen des Blicks. Facetten des Sehens“. Der Arbeitsort ist das Institut für Geschichte der Medizin der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Zu den mit der Stelle verbundenen Aufgaben gehört die Projektarbeit, d.h. die Forschung mit den Beständen der Medizinhistorischen Sammlungen und die Ausarbeitung didaktischer Konzepte für die objektzentrierte Lehre, die aktive Teilnahme an den Aktivitäten des Forschungsverbunds sowie Aufgaben im Projektmanagement. Eine Lehrverpflichtung ist mit der Stelle nicht verbunden.

Einstellungsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss, wahlweise in folgenden Disziplinen: Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaften, Medienwissenschaften, Kunstgeschichte oder Museologie. Erwartet wird ferner ein ausgeprägtes Interesse an objektzentrierter Forschung, theoretischen und ethischen Fragestellungen sowie Erfahrung in der Hochschullehre. Publikationen im Bereich der Medizingeschichte sowie Erfahrungen in der Museums- resp. Sammlungsarbeit wären wünschenswert.

Wenn Sie sich wissenschaftlich auf hohem Niveau weiter qualifizieren wollen und Interesse an interdisziplinärer Projekt- und Forschungsarbeit haben, dann freut sich das Projekt über Ihre Bewerbung.

Die Universität Würzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher ausdrücklich an Bewerbungen entsprechend qualifizierter Frauen interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerberinnen/Bewerber werden gebeten, ihre Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien) bis zum 8.1.2018 per E-Mail an karen.nolte[at]uni-wuerzburg.de zu senden.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.uni-wuerzburg.de/sonstiges/meldungen/single/news/facetten-des-sehens-1/

Auskünfte können bei PD Dr. Karen Nolte (karen.nolte[at]uni-wuerzburg.de) eingeholt werden.

Additional links:

https://www.uni-wuerzburg.de/ueber/universitaet/verwaltung/abteilungen-stabsstellen/personal/jobboerse-und-ausbildung/ausschreibungen-der-uni/single/news/einen-wissenschaftlichen-mitarbeiterin-am-lehrstuhl-fuer-europaeische-ethnologievolkskunde-zum/

Permanent link
Back to overview