Events – Lecture

Neue Migranten, neuer Konsum? Der Migrant als Konsument in Deutschland und Frankreich

Das Centre Marc Bloch, in Kooperation mit der Universität Leipzig, der Universität Sorbonne Paris Cité (Programm Sociétés Plurielles), der CIERA, der Maison des Sciences de l'Homme (MSH Paris Nord), lädt herzlich am 12. Oktober 2017 zur Podiumsdiskussion ein.

  • Date: 12.10.2017 – 12.10.2017
  • Institution: Centre Marc Bloch
  • Location: Berlin / Deutschland
    • Migrant_innen beginnen ihr neues Leben nicht ohne Vergangenheit und auch nicht ohne eigene Konsumgewohnheiten. Sie bringen Speisen, Zutaten, Rezepte, Schönheitsrituale, Pflegeprodukte und Kleidungsstile mit, die sich im Aufnahmeland verbreiten und die Konsumgewohnheiten der so genannten Mehrheitsbevölkerung verändern – oftmals angestoßen durch das Angebot migrantischer Unternehmer_innen. Die Podiumsdiskussion widmet sich in deutsch-französischer Perspektive diesen neuen Einflüssen auf den Alltagskonsum und den durch sie bedingten Veränderungen der französischen und deutschen Gesellschaft, die beide stark von Migration geprägt und durch diese strukturiert werden.

      Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen des Workshops Der Migrant als Konsument in Europa: Wege zur Begründung eines neuen Forschungsfeldes statt, der 4. und letzte Workshop des Forschungsgruppe (PFR CIERA) "Der Migrant als Konsument in Europa : Deutsch-französische Perspektiven".

      Die Podiumsdiskussion versammelt François Héran (INED) und Wolfgang Kaschuba (Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung / BIM-HU).
      Maren Möhring (Universität Leipzig) und Virginie Silhouette-Dercourt (Centre Marc Bloch / CEPN) werden die Diskussion moderieren.

      Zeit: Donnerstag, 12. Oktober 2017 um 18.30 Uhr

      Ort: Centre Marc Bloch, Friedrichstraße 191, 10117 Berlin, Germaine-Tillion-Saal (7. Stock)

      Eintritt frei und mit Simultanübersetzung.

      Programm

      12. Oktober 2017, Centre Marc Bloch, Georg-Simmel-Saal, 3. Etage

      13.00 Uhr Eröffnung der Wissenschaftstagung/Ouverture des journées de recherche : Maren Möhring/ Virginie Silhouette-Dercourt – François Héran (INED), Wolfgang Kaschuba (Direktor des BIM-HU)

      13.30 – 15.30 Uhr Panel 1: Städtische Einwanderungsräume und die Entstehung von WeltStädten: Paris und Berlin/ Espaces urbains immigrés et fabrication des villes-mondes: Paris-Berlin

      → Zusammenfassung der Beiträge und Diskussion über weiterführend zu behandelnde Forschungsthemen / Résumé des contributions et discussion des questions de recherche à explorer dans le futur
      Chair : PD Dr. Jonathan Everts, Geographischen Institut der Universität Bonn

      15.30 -16.00 Uhr Kaffeepause

      16.00 – 18.00 Uhr Panel 2: Postmigrantische Gesellschaften und die Transformation europäischer Ernährungspraktiken/ Sociétés postmigratoires et transformation des pratiques alimentaires européennes

      → Zusammenfassung der Beiträge und Diskussion über weiterführend zu behandelnde Forschungsthemen / Résumé des contributions et discussion des questions de recherche à explorer dans le futur
      Chair : Prof. Dr. Maren Möhring, Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

      18.30 – 20.00 Uhr Centre Marc Bloch, Germaine-Tillion-Saal, 7. Etage

      Podiumsdiskussion mit François Héran (INED) und Wolfgang Kaschuba (BIM-HU)

      Mehr zur Podiumsdiskussion / Plus sur le débat : https://cmb.hu-berlin.de/kalender/termin/nouveaux-migrants-nouvelles-consommations-la-fabrique-du-quotidien-amenee-par-la-figure-du-consomm/

      Neue Migranten, neuer Konsum? Die Figur des Migranten als Konsument in Deutschland und Frankreich

      Nouveaux migrants, nouvelles consommations ? La figure du consommateur immigré dans la fabrique du quotidien en Allemagne et en France

      Modération : Prof. Dr. Maren Möhring (U. Leipzig) & Dr. Hab. Virginie Silhouette-Dercourt (UP 13, CMB).

      Eintritt frei, mit Simultanübersetzung / Entrée libre, traduction simultanée.

      13. Oktober 2017, Centre Marc Bloch, Georg-Simmel-Saal, 3. Etage

      9.00-9.30 Uhr Präsentation des Forschungsprogramms Sociétés Plurielles – Pluralistische Gesellschaften / Présentation du programme Sociétés Plurielles par Dr. Hab. Vincenzo Cicchelli, Gemass, Université Paris-Descartes

      9.30 – 11.30 Uhr Panel 3: Jugendkultur, Migration und die Transformation von Kleidungs- und Schönheitspraktiken in Europa / Jeunesse immigrée et la transformation des pratiques de beauté en Europe

      → Zusammenfassung der Beiträge und Diskussion über weiterführend zu behandelnde Forschungsthemen/ Résumé des contributions et discussion des questions de recherche à explorer dans le futur
      Chair : Dr. Hab. Virginie Silhouette-Dercourt, CEPN-UP13, Centre Marc Bloch

      11.30 – 12.00 Uhr Kaffeepause

      12.00 – 13.30 Uhr Panel 4: Konsolidierung eines neuen Forschungsfelds und anstehende Projekte/ Consolidation d'un nouveau champ de recherche et projets futurs
      Chair : Maren Möhring und V. Silhouette-Dercourt stellen den aktuellen Stand der Forschungsarbeiten dar/ V. Silhouette-Dercourt et Maren Möhring présentent l'état de ce qui a été réalisé.

      Workshops in kleinen Gruppen, um über gemeinsame Projekte (Forschungsprogramme, Webseiten, binationale Doktoranden und Gastforscher, ANR-DFG etc.) zu diskutieren/ Ateliers par petits groupes pour réfléchir sur les programmes de recherches conjoints, site internet, doctorants bi-nationaux, professeurs invités, ANR-DFG...

      13.30 – 14.30 Uhr Mittagessen

      14.30 – 16.30 Uhr Abschlusspanel/ Discussion autour du dernier panel : Jede Arbeitsgruppe präsentiert ihre Ideen und Vorschläge. Erörterung des weiteren Vorgehens/ chaque groupe présente ses idées et propositions

      16.30 Uhr Abschluss der beiden Tage/ der Wissenschaftstagung / Conclusion des deux journées (Maren Möhring et V. Silhouette-Dercourt)

      17.00 Uhr Ende des Workshops/ Fin de l'atelier

      Additional links:

      https://cmb.hu-berlin.de/kalender/termin/nouveaux-migrants-nouvelles-consommations-la-fabrique-du-quotidien-amenee-par-la-figure-du-consomm/

      Permanent link
      Back to overview